Wie lange dauert eine Dispoerhöhung bei der Postbank?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du die Zusage bekommst, hast du den Dispo sofort auf deinem Konto gut geschrieben!

15

Wie lang dauert das in etwa? denn ich habe ja schon einen

0
21
@Zickchen86

du machst einen Termin mit deinem Bankberater und sagts Ihm das du den Dispo gern erhöhen möchtest. Dann sagt dieser entweder Ja oder Nein und wenn er Ja sagt, gibt er das im PC-System ein und wenn du nach dem Gespräch Kontoauszüge holst, steht es in der Regel schon drauf!

0
44
@RoadShow

Und wenn die dann merken, dass immer weniger Geld eingeht und die Überziehung - die sehr viel Geld kostet - immer höher wird, werden sie Dir den Dispo kündigen und Du mußt sehen, dass Du den Ausgleich sehr schnell vornimmst. Hast Du Dich eigentlich schon mal erkundigt, wie hoch die Zinsen bei der Postbank sind.

0
21
@ingridshaus

Ja das stimmt, Dispozinsen sind sehr hoch und eigentlich nur für kurze Zeit gedacht, aber wenn du einen guten Bankberater hast wird er dich eingehend darüber informieren!

0
44
@RoadShow

Und gerade wenn sie jetzt so viel zu zahlen hat und immer weniger verdient, kommt sie nie mehr von dem Dispo runter, es wird eher immer mehr, denn sie muß ja auch leben, dass Loch wird dann immer tiefer.

0
21
@ingridshaus

wohl war... aber es gibt auch Leute die es schaffen :-) Nicht alle rutschen ab..

0

Wenige Minuten. Der Sachberarbeiter gibt das sofort in den Computer ein, wenn er Dir das zusagt. Während des Telefongespräches. Es sei denn er sagt etwas anderes. Geht um die Höhe, ob der sich das erst bestätigen lassen muss oder selber entscheiden kann. Frag ihn.

Es kommt da immer auf den Fall an. Ich kenne Telefonzentralen bei Banken, da ruft man an und die schauen sich dann Deine Informationen an und dann können sie entscheiden dass Du einen höheren Dispo bekommst. Und dann geben die das direkt ein und sagen Dir dann am Telefon dass Du nun einen höheren Kreditrahmen hast. Und dann kannst Du direkt abheben.

Aber Du weist schon dass wenn man eh schon einen ausgereizten Dispo hat und so wie Du es andeutest mehr Geld ausgibt als man verdient, in einen Teufelskreis gerät. Du bekommst immer mehr Schulden und die Zinsen dafür werden auch immer mehr. Und die Einnahmen werden, so wie Du Dich beschreibst, auch immer kleiner. Willst Du bankrott gehen? Du musst also unbedingt etwas an Deinem Geldverhlaten ändern. Also wieder mehr verdienen,oder aber weniger Geld ausgeben. Das bedeutet Konsumverzicht und Sparen.

Was möchtest Du wissen?