Wie lange dauert eine Blutspende? Und darf man vorher eine Asperin nehmen?

6 Antworten

Den Einstich merkt du trotzdem, Aspirin blockt das Schmerzempfinden fast garnicht. Daher kannst du dir das sparen.

Hallo,eine Blutspende dauert idR 20-max.30 Minuten! Es kommt immer ein wenig darauf an,wie gut das Blut läuft. Arzneimittel dürfen normalerweise vorher nicht eingenommen werde. Teile das immer vor einer spende mit!

Inkl. ärztlicher Untersuchung (vorher), Temperaturmessung, Blutdruckmessung,
und anschließendem Frühstück bzw. Buffet?

0

MAXIMAL 15 min, und NIE, NIE länger. Egal bei welchem Blutspendedienst, schwöre.

0

VORHER eine Mahlzeit essen, ganz normal, ausreichend trinken, gesund sein, sich auch so fühlen, Personalausweis mitnehmen. Nimm Dir mal 90 min Zeit, dann hast Du keinen Zeitdruck. Man weiß ja nie wie viele vor Dir da sind und wie viel Ruhe Du gern noch nach der Spende hast. Spende selbst: bei den meisten Menschen zwischen 5 und 10 min, NIE länger als 15 min, dann nicht mehr verwendbar. Wer was anderes behauptet hat keine Ahnung.

Angst musst Du nicht haben, ist wirklich nicht schlimm. Check vorher beinhaltet Blutdruck, Temperatur und den Hämoglobinwert (roter Blutfarbstoff/Eisenwert), Spendebedingungen lesen, Fragebogen ausfüllen, bei Spendearzt Gespräch/ggf. kleine Untersuchung. Im Prinzip ein reiner Aufwand von 30 min, aber zwischen den einzelnen Handlungen ist halt immer bissel Zeit und eben hinterher noch etwas Ausruhen angesagt. Wer unter Zeitdruck kommt ist einfach nur genervt und hat eher Kreislaufprobleme als ein entspannter Mensch.

Achja, Aspirin möglichst nicht nehmen, wenn doch genommen, bitte angeben. Dann fragt der Arzt warum, daraus leitet er ab, ob Spende möglich oder nicht. Zumindest ist aber aber jedesmal wichtig, ALLE Medikamenteneinnahmen anzugeben, weil davon die Weiterbehandlung des gespendeten Bluts abhängt.

0

Blut fließt langsam bei Blutspende?

Heute gab es eine Blutspendeaktion in meiner Schule. Ich wollte unbedingt teilnehmen, weil ich das noch nie gemacht hatte aber schon immer Blut spenden wollte, weil es ja für einen guten Zweck ist. Vor der Blutabnahme hat mich ein Arzt kontrolliert, und gemeint alles sei gut, bloß war mein Blutdruck zu niedrig und dann habe ich kurz darauf nochmal was süßes gegessen und getrunken. Als es dann soweit war, und ich im Abnahmeraum war, hat die Schwester desinfiziert, 5 Minuten später nachdem die Nadel drin war, meinte sie mein Blut fließt zu langsam (grad mal 30 ml in 5 min). Dann hat sie gesagt dass es besser wäre, wenn wir jetzt abbrechen weil es zu lange braucht eben weil mein Blut zu langsam fließt. Ich sollte es das nächste mal am rechten Arm nochmal versuchen. Das hat mich ehrlich gesagt bisschen traurig gemacht, weil ich unbedingt wollte dass das Blut gespendet wird. Jetzt meine Fragen: Warum fließt mein Blut so langsam? Ist es schlimm? Und können diese 30-40 ml Blut die mir abgenommen wurde trotzdem verwendet werden?

Danke!

...zur Frage

Von Wespe gerade gestochen oder was ist das?

Hallo, ich saß gerade auf der Couch und spürte irgendwas an meinem Rücken, dann fasste ich an die Stelle und spürte sofort einen brennenden Schmerz an meinem Mittelfinger, den ich so nicht kannte. Nach einem kurzen Schreckmoment bin ich auf die Suche gegangen habe aber nicht sofort was gefunden. Erst ein paar min später hat meine Mutter eine tote Wespe auf der Heizung gefunden, aber wir wissen jetzt nicht ob die Wespe frisch gestorben ist (innerhalb weniger Minuten) oder doch länger schon kühle aktuell.
Meint ihr es war ein Wespenstich? Wie lange überleben Wespen nach einem Stich ? Ich habe keine Nadel in meinem Finger gefunden  

...zur Frage

Wie Lange dauert das wenn man 1,8 Liter Blut spendet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?