Wie lange dauert der Entzug bei Tetrazepam?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage ist, wie lange hast du die kleinen Helferlein genommen? Der Zeitraum ist entscheidend wie lange das ausschleichen dauert und wie heftig es ist.

Ich kenne eine Person die seit 20 Jahren Benzos nimmt, sein Entzug wird höllisch und schlimmer als bei Shore sein. Von daher nehme ich an du hast die Dinger nicht mal ein Jahr lang eingenommen, oder ?!

Auch auf die Dosierung, die täglich eingenommen wurde, kommt es an. Ich habe Tetrazepam in geringer Dosierung genommen...ca. zehn Jahre...und hatte mit dem Ausschleichen so gut wie keine Probleme. Konnte eigentlich nur nicht schlafen. Dann kommt noch hinzu, dass ein jeder Mensch anders reagiert...also keine Panik...Diazepam ist da schon etwas "gefährlicher".

0

Ich habe 15 Jahre Oxazepam hochdosiert (50mg) eingenommen, mit Hilfe meines Neurologen hat der Entzug zirka 1 Jahr gedauert. Die Dosis wurde sehr langsam herunter gefahren, zum Ende des Entzuges bin ich auf Rivotril umgestiegen, welches ich auch langsam herunterdosiert habe. Alles in allem war der Entzug auszuhalten, es erfordert aber viel Disziplin und ärztliche Unterstützung.

Ich habe 15 Jahre Oxazepam hochdosiert (50mg) eingenommen

ich dachte die Betäubungsmittelrechtlichen Leitlinien verhindern, dass Ärzte größere Packungen ohne BtM-Rezepte verschreiben können.

Hat man dir immer neues verschrieben, wenn ich fragen darf?

0

Was möchtest Du wissen?