Wie lange dauern starke Schmerzen bei Thrombose?

2 Antworten

Ich hatte vor 14 Jahren Thrombose im Unterschenkel und musste für 10 Tage ins KH. Als der Arzt es diagnostizierte, durfte ich auf keinen Fall mehr auftreten und wurde direkt ins KH geschickt, wo ich 2 Sachen zur Auswahl hatte: 1. Eine Lyse, wo das Gerinnsel aufgelöst wird ich da aber auf die Intensivstation müsste, weil es noch andere unbemerkte Gerinnsel in Bewegung setzen könnte und 2. 10 Tage Heparin zur Blutverdünnung, wo sich das Gerinnsel nur an die Venenwand anlegt und nicht auflöst, aber da durfte ich unter keinen Umständen auf das Bein auftreten. Dieses Gerinnsel ist doch locker und ich stelle mir vor, je mehr man herumhampelt, desto größer die Chance, dass es sich ablöst. Aber das sind meine Erfahrungen vor 14 Jahren. Vielleicht ist es heute anders, aber vom Gefühl her, hört sich meine Therapie plausibler an. Ich würd echt aufpassen, damit ist nicht zu spassen!!! Gerade weil Du sagst,dass es geschwollen war. Ich wünsche Dir gute Besserung und vielleicht fragst Du doch nochmal einen Arzt. Viele Grüße und Frohes Neues Jahr Melinda

Das mit der Bewegung ist schon mal gut.Beim sitzen immer Bein hoch lagern.Und was den Schmerz betrifft,ganz verschwinden tut er nie.Es bleibt kein starker Schmerz,aber er meldet sich immer wieder

Besteht ein Zusammenhang zwischen den starken Schmerzen und dem Blutgerinnsel, d. h., wenn die Schmerzen weg sind, ist das Blutgerinnsel weg oder umgekehrt?

0

Kreuzband OP Thrombose?

Hallo zusammen,

Hatte letzten Dienstag hatte ich eine Kreuzband Operation, wo mir eine Semi- Plastik eingesetzt wurde. Habe nun seit Samstag ansteigende Schmerzen in der Wade. Wade ist aber nicht Blau, fühlt sich ähnlich an wie ein Krampf der nicht weggeht. Kann es thrombose sein? Spritze ja auch regelmäßig gegen Thrombose... Danke

...zur Frage

Thrombose Lungenembolie

Hatte anfang des Jahres Lungenembolie Und Thrombose habe soweit alles gut überstanden. Habe jetzt Angst das es wieder vom vorne losgeht Meine Blutwerte sind immer sehr schlecht ,mein Arzt bekommt es nicht hin und ich habe starke Schmerzen in der Wade . Was kann ich selber machen ???

...zur Frage

verdacht auf lungenembolie

hallo,

ich wurde am 1.8.2014 in der ortopädischen klinik weil bei mir der knorpel geglättert wurde.

das wurde ambulant durchgeführt.

danach lief auch alles gut und musste dann letzte woche montag den 11.8.2014 wieder hin zum fäden ziehen.

da habe ich den arzt schon gesagt das ich komische wadenschmerzen habe aber da meinte er das lege noch an der op.

jetzt war ich am 21.8.2014 beim allgeimeinarzt weil ich starke schmerzen in der wade habe und kaum noch laufen konnte.

da hat mich mein hausarzt zur ortopädischen klinik überwiesen da da die op gemacht wurde.

da hat der arzt den verdacht auf thrombose und hat mich den in die chirugie geschickt wo der verdacht auf thrombose bestätigt wurde.

da habe ich den auch eine spritze mit blutverdünner bekommen und ich habe einen kommpressionsstrumpf den ich jetzt 3 monate lang tragen muss.

gestern war ich nochmal beim hausarzt und da hat er mir xarelto 15 mg filmtabletten verschrieben.

ich habe da noch angesprochen das ich jetzt reizhusten habe und da hat er den verdacht geäusstert das ich eine lungenembolie haben könnte und muss am montag den 25.8.2014 zur noklearmedizin zum lungenszintigraphie.

seid heute morgen habe eine verstopfte nase und niesreiz.

meine stimme ist fast weg.

kann das auch an der lungenembolie liegen?

kann mir irgendeiner einen rat geben da ich mittler weile nicht mehr weiter weiss.

bitte nur ernst gemeinte antworten.

danke in vorraus.

lg

...zur Frage

Throbose fachleute, habe dringende frage zur Bein Thrombose, kein arzt in naehe!

Hez ich bin grad im urlaub & habe schon zum 2. mal starke bein schmerzen erst oberhalb des unterschenkel, jetzt unterhalb...aerzte sind hier niicht in der naehe, ich hatte zwar starke schmerzen jedoch keine verfaerbung oder anschwellung, nehme aber hormonpraeparate...was kann ich tun, kann es eine thrombose sein????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?