Wie lange dauern nackenverspannungen?

5 Antworten

Mal so mal so. Kann nach ein paar Tagen besser sein. Es kann auch sein, dass es chronisch wird, wenn Du nchts dagegen tust. Schmerzmittel und Wärme sowie Bewegung helfen. Lass Dich behandeln, mit chronischen Nackenverspannungen zu leben, führt zu Kopfschmerzen und beeinflusst die Lebensqualität enorm.

Ich bin momentan in den ferien, gehe sonst zum Physiotherapeuten, och habe einfach zusätzlich manchmalbdruck auf den ohren. Und kopfschmerzen. Ziehen im libken arm

0

Das kann ne Weile gehen. Es kommt auch darauf an warum du verspannt bist. Frag mal den Hausarzt nach Massagen

kommt darauf an! kann sogar 2 bis 3 tage dauern

HWS Syndrom rückenschmerzen und Nackenverspannungen?

Also mein Problem ist ich habe starke Nackenverspannungen. Warscheinlich wegen meinen 2-3 Panikattacken die ich hatte. Es ist so seitdem ich früher das erste mal gekifft habe, habe ich eine Angststörung entwickelt. Ich sahs vor dem Computer und habe ganze Zeit symptome gegoogelt. Mal hatte ich einen Hirn tumor dann krebs usw. ich habe mir so vieles eingebildet, dass war echt schlimm. Das habe ich aber schon lange hinter mir. Viele sagen ich leide an depressionen, aber das glaube ich nicht. Okay in meinem leben läuft es gerade nicht so gut, aber es wird immer besser. Problem ist ich habe mich sehr hängen lassen, früher habe ich fast jeden tag sport gemacht war in der schule und hatte viel zu tun und heute nichts mehr. Keine arbeit bin lustlos und faul geworden. habe schulden und minus auf dem konto. ich habe halt mein leben nicht auf die reihe gekriegt, dann kommt noch dazu das meine familie mich ziemlich ausgeschlossen hat, weil ich eben nichts mache. das ist aber vorbei ich werde ab morgen auf eine abendrealschule gehen und meinen realabschluss machen, danach will ich im H&M arbeiten (traumjob). ich habe gestern 1 1/2 std. sport gemacht das tat auch mal wieder gut. ich denke nicht das ich an einer depression leide, weil depressive menschen können nicht schlafen und ich schlafe wie ein baby und das 8-10 std. was mich jedoch stört ich habe immer die gleichen gedanken und das wird so gegen abend schlimm, da bekomme ich dann immer eine leichte benommenheit und fühle mich dann so als ob ich nicht richtig bei mir bin. ich hatte immer abends diese panikattacken, deswegen denke ich geht es mir abends immer so schlecht. meine gedanken kreisen sich oft immer um das gleiche, weil ich eben jeden tag nur das gleiche tue und nichts besonderes erlebe. diese angst am abend nervt ein bisschen und es macht mir angst das ich die abendrealschule nicht schaffe, weil sie nun mal abends ist und am abend ist es immer so komisch. ich habe mal gehört das ist weil der körper am abvend die gefühle und alles was er am tag erlebt hat verarbeitet und wenn man eben nichts besonderes erlebt hat spinnt da einiges. was denkt ihr wieso ist das so und wieso immer abends???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?