wie lange darf man sich als deutscher in china aufhalten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Touristenvisum für China hat eine Gültigkeit von 3 Monaten ab Ausstellungsdatum. Es kann also zu einem beliebigen Datum innerhalb von 3 Monaten genutzt werden, ohne dass man vorher ein genaues Einreisedatum angeben muss. Allerdings gilt es, je nach Art des Visums, nur für eine oder zwei Einreisen nach China.

Es bereichtigt zu einem Aufenthalt in China von maximal einem Monat. Es ist allerdings recht unproblematisch, das Touristenvisum vor Ort in China zu verlängern. Beschließt man also, länger als einen Monat in China zu bleiben, so geht man mit seinem gültigen Touristenvisum zur örtlichen Polizeidienststelle und beantragt dort eine Verlängerung. Die Verlängerung des Touristenvisums kann jedoch unter Umständen ein paar Tage in Anspruch nehmen.

http://www.china9.de/reisen/einreise-china/touristenvisum.php

Bis das Visum abgelaufen ist.

Ohne Arbeit kannst du dir auch irgendwie Visa organisieren, da gibt es immer irgendwelche Tricks (kostet Geld), und mit Beziehungen sowieso.

Wenn du arbeitest oder als Lehrer unterrichtest bekommst du ein Jahresvisum, das jedes Jahr erneuert wird. Damit kann du im Grunde so lange bleiben, wie du willst.

Offiziell wird es wohl ab einem Alter von 60 Jahren schwieriger, das Visum zu bekommen. In der Praxis aber wohl genauso möglich, ein Freund von mir (über 60) hat seins gerade wieder verlängert.

Ist auch immer von der Politik abhängig. 2008 während der Olympischen Spiele war es relativ schwierig, dieses Jahr war es dann wieder relativ einfach, das Jahresvisum zu bekommen.

Frag besser erstmal nicht beim chinesischen Konsulat/Botschaft nach!

Und wenn, dann nenne auf keinem Fall deinen Namen!

Das Problem ist folgendes, du bekommst grundsetzlich nur dann ein Arbeitsvisum, wenn dein kuenftiger chin. Arbeitgeber glaubhaft nachweisen kann, dass er dich als "Spezialist" benoetigt. Dies ist auf dem offiziellen Weg sehr kompliziert und fast nicht zu bekommen. Dazu muessen unmengen an Nachweisen gebracht werden,z.B Unterkunftvorausetzung in China etc.

Wenn du nun nach einem Arbeitsvisum fragst, dies aber nicht klappt weil irgendwelche Nachweise aus China fehlen,dann bekommst du, sobald dein Name gespeichert wurde,nichtmal mehr ein Touristenvisum.

Flieg in jedem Fall mit einem Touristenvisum nach China, und lass deinem Arbeigeber das Arbeitsvisum besorgen, das geht vor Ort mit Beziehungen und ein bisschen "Schmiere" viel unkomplizierter.

Ich habe selber viele Jahre in China gelebt und gearbeitet.

Das Konsulat weiß es wirklich. Einfach anrufen, die helfen Dir weiter.

Eine Stunde schätz ich.

Aptalhane 02.10.2010, 01:06

hehe

0

Was möchtest Du wissen?