wie lange darf man ohne bußgeld in einer anwohnerpakrzone parken?

9 Antworten

parken darf man dort gart nicht, wenn keine zeitliche Vorgabe dafür explizit angegeben ist. Du darfst dort maximal Halten. Die Defintion für halten kannst du googlen wenn du sie nicht kennst

Nun, ganz einfach: wie schon erwähnt wurde darfst du dort grundsätzlich nicht parken.

Aaaber: ein Halten zum Be- und Entladen ist dort nur dann erlaubt, wenn das Zeichen 286 "Eingeschränktes Haltverbot"* oder Zeichen 314 "Parkplatz" inkl. Zusatzschild 1044-30 "Bewohner mit Parkausweis Nr..." steht/angebracht ist.

*) Beim Eingeschränkten Haltverbot spielt ein Zusatzschild bezüglich des Haltens zum Be- und Entladen, bzw. des Ein- und Aussteigenlassens keine Rolle!

Das ist irelevant, wie lange du dort gehalten oder geparkt hast. Anwohnerparkplätze sind einem absoluten Halte- und Parkverbot gleichzusetzen, die Anwohner bezahlen ja auch, je nach Gemeinde, ganz schön viel für einen nicht einmal zugesicherten Parkplatz (seinerzeit zahlte ich 40DM, am Ende waren es 56EUR!!! und dann auch nur für ein Auto, 48 Parkplätze, 285 ausgestellte Ausweise). Einzige Ausnahme: wenn ein Zusatzschild das Halten und Parken in normalen Geschäftszeiten - Mo.-Fr. 0800-1700, Sa. 0900-1300 - mit Parkschein oder Parkausweis gestatten - so gesehen in Speyer.

"Anwohnerparkplätze sind einem absoluten Halte- und Parkverbot gleichzusetzen,..." Das ist, was das absolute Haltverbot betrifft, grottenfalsch! Denn es kommt auf die jeweilige Beschilderung an.

0

(Mir) nicht ganz klares Zusatzzeichen?

Im Ortskern meiner Gemeinde ist eine Halteverbots-Zone (Zeichen 290.1) ausgewiesen, bei den Zonenzeichen gibt es jeweils ein Zusatzzeichen mit folgendem Inhalt: 

Parken mit Parkscheibe 1 Std. innerhalb

gekennzeichneter Parkplätze erlaubt

Mo - Fr 8 - 17 Uhr

Sa 8 - 13 Uhr

Mir ist jetzt nicht eindeutig klar, worauf sich die zeitliche Einschränkung bezieht.

Darf nun außerhalb der genannten Zeiten

  1. in den gekennzeichneten Flächen auch ohne Parkscheibe, oder
  2. auch in den gekennzeichneten Flächen gar nicht oder
  3. auch außerhalb der gekennzeichneten Flächen

geparkt werden?

(Möglichkeit 3 hieße, dass sich die zeitliche Einschränkung auf das Halteverbotsschild bezieht - es wäre klar, dass dem so ist, wenn es zwei getrennte Zusatzzeichen wären.)

...zur Frage

Parkverbot direkt vor dem Anlieger frei Schild?

Hallo,

darf ich auf dem unbefestigten seitensteifen parken was vor dem Schild Anlieger frei ist?

Innerorts an der Hauptstraße ist eine Einmündung die eine Anlieger frei Straße ist. Das Schild steht ca 10-15 hinter der Einmündung. Darf ich ohne weiteres mich davor stellen? Es gelten ja Straßenschilder immer ab dem Schild und nicht davor.

Hatte nämlich davor gepackt und ein Knöllchen bekommen wegen Grundstücks ein und Ausfahrt 10€.

Könnte mir da jemand weiterhelfen?

...zur Frage

Ist hier Parkverbot?

Hallo. Ich frage mich gerade, weil mich ein Nachbar angemahnt hatte, ob ich hier (s. Grafik) parken darf.

Wie ich schon herausgefunden habe, darf man in Spielstraßen nur auf den markierten Flächen parken. Aber diese Straße hier ist keine Spielstraße, einfaches Wohngebiet (30er Zone). Es ist in Düsseldorf und die Stellplätze sind also sehr rar. Vor und hier den markierten Flächen gibt es die gesamte Straße (1Km lang) keine weiteren Stellflächenmarkierungen. Geparkt wird hier am Straßenrand.

Aus meiner Sicht ist hier kein Parkverbot. Oder irre ich mich?

...zur Frage

Darf man in einer Busspur parken obwohl an der Straße Parkverbot ist?

Bei mir vor der Haustür ist eine Bushaltestelle und ich habe in der Busspur geparkt war aber trotzdem 15 Meter von der Haltestelle entfernt. Donnerstags ist immer von 8-12 Parkverbot an der Straße. Mir wurde erzählt das ich da trotzdem parken kann solange ich die 15 Meter von der Haltestelle entfernt bin und das ich kein Strafzettel bekommen kann, weil die Busspur nicht zur Straße zählt und das Parkverbot da nicht gilt stimmt das?

Danke im voraus

...zur Frage

Ich habe in einer Straße geparkt, wo nur Anwohner mit Parkausweis parken dürfen. Es gibt aber kein offizielles Verbotsschild (Halte- oder Parkverbot), sondern?

Ich habe in einer Straße geparkt, wo nur Anwohner mit Parkausweis parken dürfen. Es gibt aber kein offizielles Verbotsschild (Halte- oder Parkverbot), sondern nur ein weißes Hinweisschild, dass nur Anwohner mit Parkausweis xy parken dürfen. Ein Bekannter ist der Ansicht, dass es ein offizielles Park- oder Halteverbotsschild zusätzlich geben muss. Juristen an die Front, wer weiß was diesbezüglich.

...zur Frage

Wo/wie sicher in Großstädten Motorrad parken?

Hallo,
mache zur Zeit meinen A2 und es dauert nicht mehr lange bis ich endlich fahren darf.

Ich würde gerne, wenn ich endlich fahren darf, Tages- bzw. Wochenendausflüge in Großstädte (Rotterdam, Frankfurt, Hamburg, etc.) machen und Europa bisschen erkunden.

Ich stelle mir aber immer wieder die Frage, wo man sein Motorrad in Großstädten für paar Stunden oder Tage parken kann, da ich richtig Schiss hätte, dass die einer klaut, umschubst, etc.

Gibt es irgendwie extra videoüberwachte Motorradparkplätze oder -häuser?

Darf man in normalen Parkhäusern parken und wenn ja, ist das sicher?

Wo/Wie kann man sicher in Großstädten für paar Stunden/ Tage parken?

Ist ein Motorrad auch ohne extra Schliß oder Alarmanlage sicher?

Ich hoffe, dass mir jmd hier weiterhelfen kann.

Vielen Dank im Voraus

Mit freundlichen Grüßen

allesdito

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?