Wie lange darf man MP3-Player am Tag hören und wie schädlich ist es wirklich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu dem Thema gibt es eigentlich keine absolute Antwort.

Das Ohr hat eine Art "Verschleißzeit". Wenn du eine bestimmte Menge Lärm pro Zeiteinheit überschreitest, kann es zu Hörschäden kommen. Dabei ist die Dauer der Lärmeinwirkung und der Lärmpegel ausschlaggebend.

Genauso wie Muskeln oder der Körper allgemein, braucht auch das Ohr in der Regel mal ne Auszeit. Die Dauer dieser Auszeit hängt von der Belastung ab, sie kann lang oder sehr kurz sein.

Um Hörschäden vorzubeugen, gibt es ein Medikament, daß derzeit in der Erprobung ist. Kann aber sein, daß es auch schon die Marktzulassung hat.

Ich selbt höre normalerweise über 6 Stunden Musik pro Tag, komme zeitweise auf mehr als 15 Stunden. Trotzdem hat mein letzter Hörtest ergeben, daß ich immer noch ein absolutes Gehör in perfektem Zustand habe.

Ich habe gute Kopfhörer und neige dazu, zeitweise meinen iPod voll aufzudrehen, denn Musik muss man laut hören - sonst wirkt sie einfach nicht. Aber das Gefühl sagt einem, wo die "Schmerzgrenze" ist.

Bei Tinitus und Ohrgeräuschen ist ein Gang zum Arzt immer ratsam, auch wenn die Geräusche nur für eine gewisse Zeit da waren. Besonders gilt das, wenn Schmerzen dazu kommen.

Ich tippe mal auf eine Entzündung im Ohr oder nur eine Reizung, die mit Musik nicht direkt was zu tun hat. Ich hatte auch mal einen Tinitus und Ursache war nicht mein Musikgenuss, sondern ne Infektion.

 

Prima Antwort. DH. Gruß, q.

0

wie lange du die musik hörrst is dir selbst überlassen aber sie darf nicht zu laut sein und mit 99cent kopfhörern machste dir ganz schnell die ohren kaputt weil die total schrill und unklar sind wenn dann kauf dir gute köpfhörer achte auf eine angenehme nicht zu laute lautstärke und dann passt das

Wie laut darf man denn hören?

0

Man darf höchstens 7530 Stunden Musik pro Minute hören.

Was möchtest Du wissen?