wie lange darf man Marcumar nehmen?Gibt es alternativen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ganz wichtig: Lebensgefahr bei eigenständigen Umstellungsexperimenten! Man sollte mit dem Zeug vorsichtig sein und sich auch genau an die Dosierung halten. Ein anderes Medikament muß am besten unter strenger ärztlicher Kontrolle gefunden und eingestellt werden. Wenn jetzt alles gut ist, dann lieber alles so lassen wie es ist. Das ist das sicherste.

Marcumar wird sowohl zur Akut- als auch Dauermedikation eingesetzt. Unter ärztlicher Aufsicht kann man es also jahrzehte lang zu sich nehmen.

Alternativen gibt es schon, aber es kommt immer auf die genaue indikation an. Da ist der Arzt der bessere Ansprechpartner.

ich habe einen blutgerinnungsgenfehler

0
@ulrichclan

Das ist ja nicht erfreulich, aber da das ein Blutmedikament ist, müßten etwaige medikamente mit ins konzept genommen weden. Denn keins ist wie ein anderes. Auch unterschiedliche Generika gleichen wirkstoffs wirken schon alleine oder im Zusammenspiel mit den anderen Medikamen anders.

0

so lang wie es der Arzt angeordnet hat! Marcumar ist schon das beste für den häuslichen bereich! Die anderen bedarfen doch einer besseren Betreuung. Ich hoffe du weißt warum du dieses Medikament einnehmen sollst! Meist nach zB Schlaganfällen oder Herzinfarkt oder KHK. Denke daran, es ist dein Lebensretter - auch wenn du stark auf deine eigenen Verletzungen achten musst. (Blutungsgefahr) !!!

ich hatte ne Beckenbeinthrombose mit embolie.ich bin auch schlecht einzustellen

0

ich muss Marcumar mein ganzes Leben lang nehmen. Also es liegt ganz allein bei deinem Arzt.

Wie lange man Marcumar nimmt entscheidet alleine der behandelnde Arzt, die Dosis hängt vom Quick ab

Mokli, meinst Du "Quiky"?

0
@Leiming

Nee, sicher nicht. Ich meine schon Qick. Das ist ein Test zur Bestimmung der Blutgerinnungszeit über den Prothrombinnachweis

0

Meines Wissens muß Du alle paar Wochen zur Blutuntersuchung und alle anfallenden Fragen würde ich dabei klären, die haben hier nichts verloren.

Alles Gute wünscht engelhaar!

Hast Du diese Frage schon mal mit dem Arzt besprochen?

Was möchtest Du wissen?