Wie lange darf man den TÜV überziehen?

5 Antworten

Ich habe da mal was vorbereitet... ;)

Termin für die HU überziehen

Die HU wird schon länger nicht mehr zurückdatiert - seit dem 01. Juli 2012 nämlich. Hessen und BaWü waren sogar noch früher dran.

Sprich: Läuft die HU im Oktober ab kannst du auch erst im November kommen und bekommst dann für November in zwei Jahren den nächsten Termin in 2019 für Motorrad oder PKW.

Hab's bei meinem Motorrad und PKW auch immer entsprechend gehandhabt: Aus August wurde dann September.

https://www.600ccm.info/pages/x_fish/images/130902_01.jpg

https://www.600ccm.info/pages/x_fish/images/130902_05.jpg

Bei meiner BMW sind es letztes Jahr zwei Monate geworden (Juli '19 statt Mai '19):

https://www.600ccm.info/pages/x_fish/images/170707_04.jpg

https://www.600ccm.info/pages/x_fish/images/170707_08.jpg

Zwei Monate können legal und ohne Folgen überzogen werden. Kostet nichts zusätzlich bei der HU und es kostet auch nichts wenn man kontrolliert wird.

Erst bei über zwei Monaten Überschreitung des eigentlichen Termins werden 15 Euro fällig, ab über vier Monaten 25 Euro, ab über acht Monaten 60 Euro.

Nach zwei oder mehr überzogenen Monaten zahlt man beim TÜV eine erhöhte Prüfgebühr (20%). Strafe zahlt man beim TÜV nicht, TÜV ist nicht die Polizei.

Wirst du allerdings bei einer Verkehrskontrolle mit abgelaufenem TÜV "erwischt", droht ein Bussgeld gemäß Bussgeldkatalog.

Bei einem Verkehrsunfall ohne gültige HU kann die Versicherung Probleme machen.

2

Es handelt sich um hächstens 2 Monate

0

In der Regel 2 Monate ohne Strafe. Danach kostet es beim TÜV 20 % mehr. Das Auto sollte natürlich Verkehrssicher sein. Wenn du ohne TÜV einen Unfall verursachst, legen die es meisten so aus, als wäre es mit TÜV nicht passiert.

Was möchtest Du wissen?