Wie lange darf ich ohne Arbeitsvertrag arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du gehst mehrere Risiken ein, da Du nicht versichert ist, wenn Dir etwas passiert, sei es im Dienst , also Arbeitsunfall oder auf dem direkten Weg zur und von Deiner Arbeitsstelle ! Die Arbeitsagentur genehmigt Dir ganz offiziell ein Praktikum zum Probearbeiten, das geht ganz einfach, Du mußt das aber dort am besten persönlich anmelden und etwas Schriftliches dazu geben lassen, damit Du im Schadensfall ein Dokument in der Hand hast. Bei Kontrollen durch Zoll wegen Schwarzarbeit kannst Du vielleicht auch Probleme bekommen ! Ferner kann dies auch als Schwarzarbeit ausgelegt werden, wenn Du Leistungen von der Agentur bekommst ! In jedem Fall ein unseriöser Arbeitgeber, der Dich ausnutzt ! Schnell weg !

Klingt echt komisch, da es ja auch ne Probezeit gibt. Sei vorsichtig und mach klar, dass du einen Arbeitsvertrag brauchst! Ansosnten wende dich doch noch mal an deinen Betreuer beim Jobcenter, die bekommen sowas bestimmt öffter zu hören.

aber ich muss 3 Wochen, da einarbeitung nicht als arbeitszeit zählt. das finde ich aber komisch.

Ich auch. Sehr komisch sogar.

Ohne Arbeitsvertrag kannst Du ewig lange arbeiten. Alle Rechte und Pflichten können auch aus den entsprechenden Gesetzen entnommen werden. Aber was diese Firma macht ist mE etwas krumm.

Wenn eine Schulung notwendig ist dann geht das offiziell über das AA oder aber der Betrieb zahlt das. Aber macht ihr in der Nacht Schulung??

3 Wochen Einarbeitung ohne Geld ist etwas jenseits von Gut und Böse. Kann es sein das Du bei einer Drückerkolonne oä gelandet bist? Die sind am Anfang immer von allen begeistert.

Wende dich dringend ans Arbeitsamt! Dort wird man dir sagen, was geht und was nicht. Und man kann auch dem AG auf die Sprünge helfen.

1 Woche Einarbeitung ist genug .. alles andere ist ausnutzen ...

Schulungen sind Arbeitszeit und vom Arbeitgeber entsprechend zu beazhlen ...

Wende dich doch an das Jobcenter u. sag ihnen das !

Als was hast Du dich beworben? ist das eine Arbeitnehmer-Tätigkeit oder als Freiberufler????

Bitterkraut 11.09.2014, 10:19

Freiberufler müssen keine Nachtschichten etc.machen. Die können sich die Arbeitszeit aussuchen. Alles andere ist bestenfalls Scheinselbstständigkeit. Feiberuf ist was anderes: http://de.wikipedia.org/wiki/Freiberuf

0
Novos 11.09.2014, 10:23
@Bitterkraut

Darum eben meine Frage, denn ich denke es ist eine "Abzocke" und "Skalverei"

0

Traurig aber wahr! In Deutschland arbeiten 15% der unter 30jährigen ohne gültigen Arbeitsvertrag

der benutzt dich als kostenfreien praktikanten.

Du wirst gerade verarscht von deinem AG.

Was möchtest Du wissen?