Wie lange darf ein Vermieter die Kaution behalten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Er darf sie bis 6 Monate nach Mietende einbehalten um zu prüfen ob und welche Ansprüche er noch hat.

Einen angemessenen Teil darf der Vermieter auch länger, bis zur nächsten bzw. letzten NK-Abrechnung, einbehalten wenn Nachzahlungen zu erwarten sind.

Als angemessener Teil wird ein Betrag in Höhe von 2 - 3 monatlichen Vorauszahlungen pro Abrechnung angesehen.

Wann war denn Mietende?

Die letzte Abrechnung war für welchen Abrechnungszeitraum?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf sie bis zum 31.12.2017 behalten, wenn du dieses Jahr erst umgezogen bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
10.08.2016, 13:46

Nur wenn der Abrechnungszeitraum = Kalenderjahr ist, eine Nachzahlung zu erwarten ist.

Aber nicht die komplette Kaution. Es sei denn sie ist so gering das sie die evtl. Nachzahlung mal eben so deckt.

1

Darf er nicht!

Einschreiben mit Fristsetzung->Anwaltsdrohung-> Anwalt ... so muß er dann den Anwalt zahlen, wenn er vorher nicht zahlt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
10.08.2016, 13:38

Einen Teil der Kaution darf der Vermieter bis zur Abrechnung einbehalten, falls eine Nachzahlung zu erwarten ist.

Dafür ist die Kaution u. a. gedacht.

1

Gib bei Google ein "mietkaution wie lange einbehalten" und Du erfährst alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?