Wie lange darf ein Konto in Minus sein, ohne das etwas passiert bzw. extra draufgezahlt werden muss?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo Norne, normaler Weise kann mann ein Konto nicht überziehen! Wenn Dir ein Dispo zur Verfügung steht, zahlst Du bis zur freigestellten Summe ab sofort ca. 11% Zinsen. Über Deine zur Verfügung stehende Dispoüberziehungskredit, noch wesendlich mehr!! Aber grundsätzlich, überziehst Du Dein Girokonto, werden Dir ab sofort Zinsen berechnet!! Hoffe die kleine Info, weckt bei Dir Zurückhaltung! Mit freundlichem Gruß, Hk.

Wenn Du kein Dispo hast gar nicht. Manche Banken dulden eine geringfügige Überziehung. Kassieren dann aber ordentlich Zinsen. Ab ca. 10 % und mehr bist Du dabei.

So lange du im genehmigten Minus bist, ist das der Bank egal, du bezahlst schließlich ordentlich Zinsen.

solange sie den Dispo nicht übersteigt mehrere Jahre

Sobald du im Minus bist must du bezahlen für die Tage die du überzogen hast prozentual. wenn du in deinem Dispo bleibst dann relativ wenig zinsen wenn du den Dispo überschreitest dann werden richtig saftige Zinsen fällig

dafür gibt es keine zeitangabe, wie lange ein konto in minus sein darf oder kann... es ist völlig egal, wie lange du das konto im minus hast, mit dem ersten tag im soll zahlst du überziehungszinsen und das ist von bank zu bank unterschiedlich jedoch immer sehr hoch...

Das steht im Vertrag. Dispo ist immer Kredit und kostet Geld. Es ist sogar der teuerste Kredit.

Du zahlst ab dem Moment wo du ins Minus kommst Sollzinsen, und das nicht zu knapp...

jeder tag in den miesen kostet zinsen und zwar nicht zu knapp

Von der ersten Minute an!

Was möchtest Du wissen?