Wie lange darf ein Kind am Stück spazieren gehen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

ungefähr 1/3 der Zeit, die Du laufen kannst, denn wenn Du einen Schritt machst, macht Dein Kind drei Schritte :-P

woman86 11.10.2010, 00:36

ob das wirklich so "berechnet" wird is fraglich,klingt aber einleuchtend!

0
Emese 11.10.2010, 09:28

Und dann soll man das Kind 2/3 der Strecke tragen? Klar, die Wanderungen oder Radfahrtouren mit meinem Kind sind nicht wirklich anstrengend für mich, könnte sicher weiter laufen. Aber woher weiß ich wie viel ich aushalten würde, wenn ich immer nur mit meinem Kind unterwegs bin? :-P

0
megagary111 06.11.2010, 01:59
@Emese

schätze einfach nen weg von 30-60 min mit dem kind ein, lieber öfter kürzer

ach und spielplätze oder versprechen auf welche, wirken wunder in der ausdauer des kindes^^

0

Immer ein bisschen mehr, was es gewohnt ist. ;-) Wenn ein Kind jeden Tag mit dem Auto in den Kindergarten&Schule gebracht wird und du 1x im Jahr verlangst, dass es 2-3 km wandert, wird er überfordert sein (außer er bewegt sich sonst sehr viel). Mein Sohn hatte ab 18 Monaten keinen Kinderwagen mehr, war es gewohnt seine Füße zu benutzen und mit 3,5 kann er locker 4-5 km wandern (bergauf-bergab), oder 8-10 km Rad fahren. Die Kinder einer Freundin hatten Probleme da mitzuhalten. Ist aber einfach deswegen, weil sie das nicht gewohnt sind.

Du musst Dein Kind am besten kennen, weißt wie viel du ihm zumuten kannst. Normalerweise sind Kinder sehr aktiv (meins hat Duracell-Batterien). Ob es eine Obergrenze gibt, nach dem die Beine oder die Muskulatur Schaden nimmt, weiß ich nicht. Aber ich denke jedes Kind wird vorher schon schreien.

Ein Kind (bis zum 16 Lebensjahr) kann soviel Laufen wie es will. Will es die Beinmuskulatur stärken dann Trainiert es auch entsprechend. Bin früher oft und lange gewandert ,hatte Radtouren gemacht. Steile Sepentinen (12Km) waren für mich im Wandern in unter 3 Std. erledigt. Auch wenn ich dort ein hohes Schrittempo hatte. Radtouren Bergauf ( Radstadt --> Jägersee) War ne kleingkeit für mich. Heute sitze ich lieber in meinem Alter und Programmiere .bzw. Arbeite mit Linux.

Es ist abhängig vom Alter, aber ich bin der Meinung, dass auch ein Kind das Recht hat, keine Lust auf einen Spaziergang zu haben. Schließlich haben das Erwachsene auch manchmal nicht. Es bleibt im Prinzip eine alte Grundsatzdiskussion der Pädagogik.

Solange er Lust hat. Im Prinzip, je länger desto besser.

Emese 11.10.2010, 09:29

Das ist nur eine Frage der Motivation :-)

0

Kind. Schön. Ein Kind mit zwei oder mit 12 Jahren...? Würde sagen, das macht einen unterschied.

woman86 11.10.2010, 00:26

3 3/4

0

Kommt drauf an wie alt es ist. Ich bin 18, ein absolutes Kind und fühl mich ab 60km überfordert ;)

Ich denke, dafür gibts keine Obergrenze. Solange es das Kind aushält und nicht zu quengeln beginnt, ist es ok.

Wenn es über Seitenstiche klagt u. Blasen unter den Füßen hat!

Das ist unterschiedlich und hat mit dürfen garnichts zu tun. Wer lässt sich so unsinnige Fragen einfallen.

woman86 11.10.2010, 00:31

frag ja nicht ohne grund

0

sollte am alter liegen wennn es sehr jung ist nicht mehr als ne stunde

Spazieren? So lange wie es ihm passt

Was möchtest Du wissen?