Wie lange darf ein EU Ausländer sich in Deutschland aufhalten? Besteht eine Meldepflicht bei Behörden? Falls ja, ab wann?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein EU-Bürger genießt freizügigkeit und Niederlassungsfreiheit. 

Aber dabei unterliegt er natürlich den länderspezifischen Gesetzen.

Also in Deutschland der Meldepflicht. Begründet er einen Wohnsitz, muss er sich bei der Meldebehörde anmelden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach 3 Monaten  müssen EU-Ausländer  Ihren Wohnsitz bei der zuständigen Behörde (oft im  Rathaus,Einwohnermeldeamt ) anmelden und einen Aufenthaltstitel beantragen.

Wer  der Anmeldepflicht nicht nachkommt, muß meist  ein Bußgeld zahlen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?