wie lange darf die kündigungsfrist sein? :O

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, das geht. Schau doch einfach in Deinen Vertrag, da steht alles drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die fuer Ausbildungsverhaeltnisse geltenden Kuendigungsfristen Regelt BBiG § 22. Waehrend der Probezeit ist bei Ausbildungsverhaeltnissen gar keine Kuendigsfrist einzuhalten. Danach ist eine Kuendigung nur noch aus sog. "wichtigem Grund" (fristlos ohne Kuendigungsfrist, gilt fuer beide Seiten) moeglich oder durch den Auszubilden mit vierwoechiger Frist zu jedem beliebigen Kalendertag, wenn er die Berufsausbildung ganz aufgeben oder eine Berufsausbildung fuer einen anderen Beruf antreten moechte.

Anders als bei "normalen" Arbeitsvertraegen kann bei Berufsausbildungsvertraegen keine laengere als die jeweils zutreffende gesetzliche Kuendigungsfrist wirksam vereinbart werden (BBiG § 25).

Wenn deine Probezeit also vorbei ist UND du die Berufsausbildung aufgeben oder dich anderweitig fuer einen anderen Beruf ausbilden lassen willst, hast du eine Kuendigungsfrist von 4 Wochen zu jedem beliebigen Kalendertag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau doch einfach mal in deinem Vertrag nach. Da ist doch alles genau aufgeschrieben und geregelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marcel1113
13.12.2011, 21:35

jai hc bin gerade im internat, ich hab den nich hier

0

Was möchtest Du wissen?