Wie lange darf der Notarzt einen Patienten krank schreiben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein Notarzt die akute Erkrankung behandelt und eine Überweisung für den Hausarzt ausstellt. Der Hausarzt datiert die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zurück auf den Behandlungstag des Notdienstes. (War das z.B. ein Freitag Abend und Du hast keinen Spät- oder Nachtdienst, erfolgt die Krankschreibung ab Samstag.)

Ein Notarzt schreibt überhaupt nicht krank, da dies einer kassenärztlichen Zulassung bedarf! Ein krankenhaus oder ein niedergelassener Arzt kann im Notdienst krankschreiben! Regulär hat ein Notarzt nicht mal ein AU-Formular dabei ( zumindest in Bayern) Bin selber Notarzt!!

Meinst du den Notarzt, der vom Krankenhaus kommt oder den Wochenend-Dienst? Meines Wissens nach darf der nur den einen Tag krank schreiben, also z. B. wenn du Sonntags den Notdiesnt brauchst und aber sonntags arbeiten mußt, gilt die Krankmeldung nur am Sonntag.

Meine ich auch. Notarzt kuemmert sich ja nicht um den weiteren Verlauf. Liegt nachher in andern Haenden.

0

Da ich im Rettungsdienst tätig bin, möchte ich darauf hinweisen, dass es um den sog. hausärztlichen Vertretungsdienst geht. Der Notarzt kommt mit Blaulicht und behandelt lebensbedrohliche Erkrankung und Unfälle.

Der hausärztliche Vertretungsdienst schreibt i.d.R. bis zum nächsten Werktag krank.

So hab ich das schon auch gemeint, arbeite als Arzthelferin. War wohl etwas umständlich ausgedrückt von mir :)

0

Was möchtest Du wissen?