Wie lange brauchten Eure Kids, bis sie nach einer kleineren OP (Paukenröhrchen + Polypen) wieder Fit ware

3 Antworten

Hallo,

meine Tochter hatte diese OP auch ambulant als sie 4 Jahre alt war. Die Paukenröhrchen waren relativ unproblematisch, schwieriger ist es mit den Polypen. Sie hatte ziemliche Nachblutungen aus Nase und Rachen, weil die Polypen doch ziemlich groß waren. Sie wurde früh operiert und mittags wurden wir entlassen, da war die Narkose noch nicht richtig abgeklungen und ich mußte sie nur tragen. Als Mutter nimmt einen das sehr mit, aber abends war sie schon wieder fit. Man muß genügend (Speise)Eis vorrätig haben, das lindert die Schmerzen und vielleicht ein Schmerzmittel. Also bei uns war abends wieder alles ok. Sie mußte aber noch Ruhe halten, sich auf dem Sofa verwöhnen lassen und Fernsehen. Am nächsten Tag habe ich sie wieder spielen lassen. 3 Tage sollte sie nicht in den Kindergarten, dann konnte sie auch da wieder hin. Man staunt wie schnell die Kinder das wegstecken. Also liebe Grüße von der Blonden Mieze

Ich habe mit meinem Sohn (er war auch vier) die gleiche (oder die selbe?) Erfahrung gemacht.

0

Für den gleichen Tag würde ich mir nichts aufregendes für deine Kleine mehr vornehmen. Bis die Folgen der Narkose vollständig abgeklungen sind, vergehen mehrere Stunden. Die OP-Folgen selbst sind nicht so das Problem. Ich würde den OP Tag nicht verplanen sondern alle wichtigen Erledigungen für euch beide auf den nächsten Tag legen. Dann sollte der Nachwuchs (hängt natürlich auch vom Alter und der Konstitution ab) wieder voll einsatzfähig sein.

Hallo, meine Kleine (4) hatte diese OP (Polypen und Paukenröhrchen setzen) letze Woche Mittwoch. Der Eingriff selbst war relativ kurz (ca. 1/2 Stunde) danach waren wir noch ca. 1 1/2 Stunden in der Klinik im Aufwachraum. Das war eigentlich "das Schlimmste" weil sie sich wohl schon wach fühlte es aber natürlich noch gar nicht war! Sobald wir draussen waren wollt sie schon alleine zum Auto laufen (ich hab sie aber doch lieber getragen)und hatte einen Bärenhunger! Die Ärztin hat uns dann für den ganzen restlichen Tag "Kuscheltag" verordnet, was auch ausgiebig praktiziert wurde! Die Lütte hat war so geschafft, daß sie sogar Mittagschlaf gemacht hat (macht sie sonst nicht mehr.) Sie hatte ein wenig Ohren und Halsschmerzen. Für den Hals gab´s Eis und für die Ohren abends Paracetamol damit sie schlafen konnte. Am nächsten Tag war sie wieder topfit und sollte nur noch nicht zu sehr herumtoben.

Jemand Erfahrung mit Paukenröhrchen bei Erwachsenen?

Hallo:)

Ich (w,17) wurde am Dienstag operiert. Habe Paukenröhrchen eingesetzt bekommen, da ich sehr schlecht hörte, die Polypen entfernt bekommen und eine Nasennebenhöhlen OP gemacht bekommen. Das alles ist ja eher ungewöhnlich in meinem Alter. Atmung durch die Nase war nämlich so gut wie nicht mehr möglich. Am Freitag wurde ich entlassen. Ich habe wirklich ziemlich starke Schmerzen und muss sehr viele Schmerzmittel nehmen, immer noch genauso viele, wie direkt nach der OP, weil die Schmerzen hauptsächlich in den Ohren sonst nicht auszuhalten sind. Die Ärzte meinten, dass die anderen Eingriffe auf die Ohren ausstrahlen könnten. Außerdem nehme ich Antibiotika (vermutlich um einer Infektion vorzubeugen). Die Ärzte meinten dennoch, dass das alles ganz normal sei, auch dass ich immernoch schlecht rieche und höre(mal besser mal schlechter - aber nie gut). Seit der OP laufen meine Ohren auch 'aus', wobei da ab und zu mal bisschen Blut dabei ist. Laut der Klinik - alles ganz normal. Da sind ein paar Sachen vorgefallen, weshalb ich die Seriosität der Ärzte ernsthaft in Frage stelle. Ich habe im Internet gelesen, dass (Klein-)Kinder zumindest Polypen und Paukenröhrchen nach einem, vielleicht 2 Tagen zum Großteil überstanden haben. Das macht mich wirklich etwas stutzig. Meine Nase pflege ich gut mit Nasensalbe, Nasenspray und vorallem Spüllösung. Die Beschwerden dort werden zusehends geringer. Es sind nur die Ohren, die mich wahsinnig werden lassen. Tut schrecklich weh und tropft andauert. Ist das tatsächlich normal? Ich wurde ja erst gestern von dem Arzt in der Klinik untersucht und soll Ende der Woche/ Anfang nächster Woche erst zum HNO aber ich habe Große Zweifel, dass das alles so ist wie es soll. Im Internet findet man leider sehr wenig darüber, weil das bei Menschen in meinem Alter sehr selten gemacht wird. Falls jemand von euch Erfahrung damit hat und mir sagen könnte ob das normal ist, wäre das super! Ich weiß nicht wie viele schlaflose Nächte vor Schmerzen ich noch aushalte :D

...zur Frage

Nasenmuschel operation

Hey Ich hab jetzt bald eine Nasenmuschel op vor mir inkl.polypen rausnehmen.Allerdings werden die nasenmuschel mit dem laser weggemacht und ich weiß nicht was ich davon halten soll :) spürt man da eine deutliche Besserung,was sind eure Erfahrungen??? Und wird das stationär oder ambulant gemacht?? Ich wäre ehrlich gesagt lieber für stationär,da dies meine aller aller erste Operation ist und ich nicht weiß ob das dann stark blutet oder nicht.... :/ bitte helft mir! Die polypen rausnehmen tut nicht weh oder?? Vielen dank für Antworten :D

...zur Frage

Op und red bullll?

Hey
Habe nächste woche eine op (ambulant)
Hatte sich jemand schon mal die nasenmuscheln verkleinern lassen?
Wie kann ich mich ablenken? Hab so angst wegen den schmerzen
Bekomme keine narkose sondern der aezt meinte, dass ich schlafen werde . Hab so angst
Was würdet ihr an meine stelle machen ? Und darf um 19 nix mehr essen aber ich geh am dienstag abend shisha rauchen und bestellen dann red bull darf ja bis 0.00 was trinken oder ist red bull nicht gut für den nächsten tag ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?