Wie lange braucht man ungefähr für 180km mit dem Rennrad?

3 Antworten

Hängt vom Rad, deiner Leistungsfähigkeit und natürlich von der Strecke ab. Bergauf oder auf Schotterpisten bist du langsamer als auf einer geraden Asphaltstrecke. Ein grober Richtwert sind 20 km/h. 180 km könntest du also in 9 Stunden reiner Fahrtzeit schaffen. Dazu kommen noch die Pausen. Profis schaffen das in unter 4 Stunden ohne Pause. Ich bin Hobbyfahrer und ich plane meine Strecken mit 100 km pro Tag. Dann habe ich genug Zeit, mir auch mal was interessanten anzusehen und mir nen schönen Platz zum Übernachten zu suchen.

Also als einigermaßen trainierter Rennradfahrer sollte schon mindestens ein Schnit von 28-30 km/h rauskommen. Ambitionierte Hobbysportler fahren einen guten 30er bis 35 Schnitt. Und trainierte Triatlethen oder Profirennradler sogar über 40 (Schnitt!!!) Kommt natürlich auch stark auf die Strecke an. Die aktuelle Weltbestzeit beim Ironman ist übrigens 4 Stunden 14 minuten! Das entspricht einem Schnitt von über 42 km/h!!!!

Ich schätze du möchtest auf die Ironman-Rennradstrecke hinnaus...

Also die Profis fahren das in um die 5 Stunden, dass dürfte man aber als normaler Fahrer in keiner weiße hinbekommen. Wenn du einigermaßen Sportlich bist und ein normales Fahrrad besitzt ist ein Schnitt um die 20-25 km/h drin, wobei du wahrscheinlich trainieren müsstest um 8-9 Stunden Fahrrad am Stück zu fahren.

Mit dem Rennrad und Übung kann es dir gelingen 180 km in knapp 7 Stunden zu fahren, allerdings mache ich selber Triathlon und kann dir sagen das 180km kein Spaß sind und 7 Stunden schon ne echt gute Leistung ist.

ja möchte ich ;)und fahr jetzt mit einem stinknormalen rad so 50 bis 55 km auf 2 Stunden und weiß halt nicht so was gut ist ...

0

Was kostet ein Rennrad, das bei der Tour de France benutzt wird?

so ungefähr in etwa

...zur Frage

Darf man mit 14 Jahren einen Rennrad fahren auf dem Verkehr?

Ich hab meinen Freund gesagt, dass ich mir bald ein Rennrad kaufen will doch dann hat er gesagt dafür braucht man einen Führerschein. braucht man für ein Rennrad wirklich einen Führerschein ? danke im vorraus

...zur Frage

Wieso so langsam beim Rennradfahren?

Hallo,

Ich fahre seit vorigem Jahr Rennrad mit einem Scott Speedster S20.

Jedoch bin ich meiner Meinung nach extrem langsam, überhaupt wenn ich mir die Durchschnittsgeschwindigkeiten von anderen in diversen Foren ansehe. Ich bin immer nur knapp über einen 20er Schnitt, andere Fahren bei den gleichen Verhältnissen mit 30kmh.

Was mache ich falsch? Ich bin groß und dünn (1,80 und 70kg) und sicher nicht unsportlich. Kann es sein dass das Rad zu klein ist? (Rahmengröße 56) oder zu schlecht? Bin ich mit einem größeren Rad auch schneller?

Irgendwas muss mich doch bremsen.. Für diesen Schnitt hätte ich mir kein Rennrad kaufen brauchen.

Im Anhang ist ein Bild von der gestrigen ersten kleinen Ausfahrt heuer.

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

HILFE! bei Auswahl eines guten Rennrades :(

Guten Abend zusammen ,

wie schon oben erwähnt kann ich mich nicht entscheiden . Was meint ihr was könnte ich mir für ein Rennrad erwerben hab mich schon überall umgesehen aber die sind immer so teuer mein budget liegt zwischen 500-600 euro meine größe 1.76m ach ja und männlich :) danke nochmal im vorraus
p.s : http://cgi.ebay.de/Carbon-Pro-BIANCO-Rennrader-Shimano-ULTEGRA-Triple-/190529102908?pt=Sport_Radsport_Fahrr%C3%A4der&hash=item2c5c6b643c
den hab ich in ebay gefunden wie ist der so?

...zur Frage

Suche stabilen, günstigen Stahlrahmen zum Aufbau eines "Rennrades" - hat jemand einen Tip?

Ich würde mir gerne ein "Rennrad" als Spaßfahrrad und für Fahrten, für die ich mein gutes Fahrrad nicht nehmen möchte, zusammenstellen.

Woran es scheitert ist leider derzeit der passende Rahmen (RH 50-52) und die Gabel. Ich hätte gerne einen Stahlrahmen mit möglichst "dicken" Rohren (nennt sich, soweit ich weiß, "oversized"). Gewicht wäre nicht so ausschlaggebend. Wo finde ich noch einen bezahlbaren Stahlrahmen für einen Renner?

Danke für eure Tips!

...zur Frage

Neue Kettenblatt montieren, wieviel Zähne?

Hallo, ich möchte mein größtes, abgenutztes Kettenblatt austauschen, dazu zwei Fragen: Muss ich (unter berücksichtigung des Lochkreises und der Form und alledem) dieselbe Anzahl an Zähnen wieder nehmen, oder kann ich auch ein Kettenblatt mit mehr Zähnen benutzen? Ich hatte nämlich immer das Problem das selbst der schwerste Gang imernoch zu "leicht" war, weshalb ich dachte ein größeres Kettenblatt mit mehr Zähnen würde mir helfen um noch schneller fahren zu können. Und meine Zweite Frage dazu, was könnt ihr empfehlen, wieviele Zähne sind noch zu bewerkstelligen? Danke schonmal :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?