Wie lange braucht man generell um 55 Kilo ohne jojoeffekt abzunehmen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Man sollte nicht mehr als 1 Kg wöchentlich abnehmen, ansonsten ist die Gefahr für einen Jojo Effekt sehr groß und die Haut hat nicht ausreichend Zeit sich zurück zu bilden. Als Sport eignet sich eigentlich am besten schwimmen und Fahrrad fahren, das belastet die Gelenke am wenigsten. Wenn du "Essattaken" bekommst, kannst du dir dafür Salat und Obst bereithalten, allerdings mit möglichst wenig Fruchtzucker. Ansonsten kann dir ein Ernährungsberater oder auch dein Hausarzt weiterhelfen, einen geeigneten Ernährungsplan zu erstellen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dich an deine Krankenkasse wenden, die kann dir Tipps für eine Ernährungsberatung geben, die auch von der Krankenkasse mitfinanziert oder von ihr selbst durchgeführt wird. Ein so rapides Abnehmen wird deinem Körper eher schaden. Mehr als 1 kg/ Monat sollte man nicht abnehmen.

Alles Gute für Dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

55 kg in sieben Monaten ist viel zu viel. Rechne dafür mal so knapp zwei Jahre, wenn du nicht hinterher hängende Haut und ein schlaffes Bindegewebe haben willst.

Und versuch es nicht auf eigene Faust, sondern lass dir von deinem Hausarzt helfen. Der kann dir eine Kur verschreiben oder dich zur Ernährungsberatung schicken, damit du das richtige Ernährungs- und Bewegungsverhalten lernst, das du brauchst, um gesund und dauerhaft abzunehmen.

Bist du übrigens sicher, dass es sich bei dir um eine Schilddrüsenüberfunktion handelt? Gewichtsprobleme bekommt man nämlich üblicherweise eher bei einer Unterfunktion!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GinaAsks900
17.05.2016, 22:54

Ja ich habe mich vertippt, ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und nehme jeden Morgen 75mikrogram L-Thyroxin

0

Ich würde dafür mehere Jahre (so 2-3) planen.
Du willst ja das auch dein bindegewebe hinterherkommt und den schon erwähnten Jojoeffekt nicht haben.
Eine Freundin von mir ist durch sehr unglückliche zustände an einen Feeder gelangt (ja das ist ne extreme Version) der sie son 60 auf über 120 Kilo gefüttert hat.
Sie hat sich gottseidank getrennt und nimmt seit dem konstant 2 Kilo im Monat ab. Find ich wahnsinnig vernünftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2-3 Jahre musst du schon rechnen...
Am besten lässt du dir nen Ernährungsplan ausstellen! Vielleicht bezahlt dir die Krankenkasse sogar einen Ernährungsberater! Sonst müssen sie ja bald eine Knie Op bezahlen und die ist deutlich teuer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kommt nach m einer Überzeugung so viel zusammen, dass Du keine weitere Diät ohne ausführliche Beratung durch einen Arzt, der Dich gut kennt, mehr machen solltest. Du bist nicht allein zu dick (das wäre durch gesündere Ernährung und Sport zu regeln), sondern - das ist meine Überzeugung - ernsthaft krank. Und Dein Übergewicht ist nur EIN Symptom dessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte wende dich an deinen Hausarzt. Bei deinem erheblichen Übergewicht kann der mit Sicherheit einen Abnehmkurs bei deiner Krankenkasse für dich beantragen.

Für eine Abnahme von 50 Kilo solltest du zwei Jahre rechnen, in 7 Monaten ist das nicht gesund zu schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eine Überfunktion hast, müsstest du schon von Natur aus recht viel abnehmen.

Die bei der man zu nimmt ist eine Unterfunktion.

Und fang am besten mit Home-Workouts an! Und schwimmen ist auch super für gewichtigere Menschen, weil es die Gelenke nicht belastet.

Wichtig ist auch, dass du keine dummen Diäten machst. Du musst deine Ernährung langfristig umstellen.
Vorallem achte auf deine Getränke. Das sind immer richtige Kalorien-Bomben.
Am besten trinkst du Wasser und Tee, ohne Zucker.

Um den JoJo-Effekt zu vermeiden, iss bitte nur Sachen die dir schmecken!
Ansonsten hast du ganz schnell Fress-Attacken.

 Und versuche einfach Lebensmittel wie Sahne zu ersetzen.
Oder trink halt die 1,5% Milch. Das sind immer schon die kleinen Anfänge.

Und das WICHTIGSTE: Lasse dir bitte Zeit dabei.

Ja, jetzt am Anfang purzeln die Pfunde noch ohne Probleme, aber je mehr du dich dem Normal-Gewicht näherst, desto schwieriger wird es.

Ich wünsche dir ganz viel Glück und Erfolg.
Wird ein harter Weg, aber ein machbarer.

PS: Man kann auch super bei YouTube zu diesem Thema schauen. Da bekommst du zum Teil richtige Wochenpläne mit Ernährung und Sport. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Berücksichtige mal die Zeit, die du gebraucht hast, um zuzunehmen. Mindestens genau so lange wird es dauern, um abzunehmen. Da der Körper aber gerne seine Fettreserven bunkert, dauert es in der Regel länger. 

Wenn du alles richtig machst, was gute Ernährung und Sport mit einschließt, wirst du ca. 2 Jahre dafür brauchen, 55 Kilo abzunehmen. 

Die ersten 25 Kilo kannst du innerhalb von 6 Monaten abnehmen. Aber nur, wenn du dich änderst.

Wenn du nichts machst, wirst du immer dicker werden.

Als erstes gilt es daher, deine Ernährung radikal umzustellen. Und du solltest 3 mal in der Woche ins Fitnessstudio gehen, und dort ein einstündiges Ganzkörperkrafttraining nach Plan absolvieren. 

Wenn du Cardio machen willst, dann fang damit langsam für 10-20 min zu Beginn oder nach dem Krafttraining an.

Zur Ernährung: 

Esse Lebensmittel, die möglichst gut sättigen. Haferflocken, Magerquark, Salat, Gemüse. Mageres Fleisch (Schnitzel natur), Eier. 

Magere Milchprodukte. Magerer Aufschnitt, Schinken, Fisch und Puten/Hähnchenfleisch, in Maßen Obst, Nüsse, gekochte Kartoffeln, dunkles Vollkornbrot, Magerquark statt Streichfett.

Vorzuziehen sind unverarbeitete Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index.

Sofern du solche Lebensmittel täglich isst, und etwa 200-500 kcal unter deinem Gesamtkalorienumsatz sowie dauerhaft über deinem Grundumsatz bleibst, nimmst du gesund ab. 

Trinke 2-5 Liter Wasser täglich. Keine gezuckerten Softdrinks/Limonaten oder Fruchtschorlen, Eistees usw. mehr. Nur Cola Light ohne Kalorien ist in Maßen erlaubt.

Meide alle Süßigkeiten, Backwaren, stark gezuckerte und fettige Fertigprodukte wie Fast Food allgemein, z.B.: 

Süße Bonbons, Lakritz, Haribos, Kelloggs gezuckerte Müslis, gezuckerte Milchprodukte, Kartoffelsalat, Nudelsalat, Kartoffelpuffer, Bratkartoffeln, Pommes, Chips, Pizza, Milchreis usw. 

Diese stark verarbeiteten Lebensmittel haben einen hohen glykämischen Index, und sorgen für Heisshungerattacken. Sie halten dich davon ab, abzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurze Antwort: mit viel Disziplin, Ernährungsumstellung und Sport mindestens 2 Jahre!

Am 18. April hast du lt. deiner Frage http://www.gutefrage.net/frage/soll-ich-lieber-die-wahrheit-sagen-oder-weiter-luegen  87 Kilo gewogen!

Heute schreibst du, dass du jetzt 110 Kilo wiegst. Wie kann man in einem Monat 23 Kilo zunehmen? Das ist mir ein Rätsel. Du musst ununterbrochen Essen in dich reingestopft haben ... LOL 

Ohne eine Ernährungsberatung kommst du aus diesem Schlamassel nicht raus. Frag deinen Hausarzt mal wegen einer Abnehmkur. Die zahlt bei deinem BMI und deinem Gewicht mit Sicherheit die Krankenkasse. Da nimmst du nicht nur ab, sondern lernst auch, dich gesund zu ernähren.

Eines kann ich dir aber sagen, ohne regelmäßigen Sport wird das nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GinaAsks900
17.05.2016, 22:57

Die Frage war von meiner besten Freundin, die leider kein Account hier hat, und auch mit gewichtsproblemen zu kämpfen hat. 

0

So ein Ziel gesund abzunehmen wirst du nicht schaffen 55 Kilo bis zum Ende des Jahres ;)  Sport und gesunde Ernährung mehr braucht man nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?