Wie lange braucht man Berufserfahrung das man den Fachwirt machen kann?(Büro)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du über den Steuerfachwirt redest, glaube ich 2 Jahre Berufserfahrung nach der abgeschlossenen Berufsausbildung.

Diese Weiterbildung solltest du nicht unterschätzen!


Er Kommt schon sehr nach an das Niveau eines Steuerberaters. Die Zeit für den Fachwirt liegt glaube ich bei 1,5-2 Jahren soweit ich das mitbekommen habe.  Es bestehen auch sehr viele nicht, also solltest du dir genau überlegen ob du das wirklich möchtest, wenn man die Motivation hat neben Arbeit noch zur Wochenend-Schule zu gehen und jeden Tag mit Freude lernt, wird man es auch schaffen.


Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo SandyEhrhardt,

Grundsätzlich gilt für die Zulassungsvoraussetzung zur Weiterbildung Fachwirt (kaufmännisch oder technisch):

Eine mit Erfolg abgeschlossene Abschlussprüfung
in einem kaufmännischen oder technischen Beruf und eine mindestens einjährige Berufserfahrung. Aber auch Quereinsteiger mit einer Berufserfahrung von mindestens drei Jahren können zugelassen werden.


Wenn Du allerdings die Weiterbildung in Abendschule berufsbegleitend besuchst und in dieser Zeit in Deinem Beruf arbeitest, wird Dir dies als Berufserfahrung angerechnet. Die Zulassungsvoraussetzungen gelten nur zum Prüfungszeitpunkt vor der IHK.

Du kannst aber auch bei uns die einschlägigen Akademien für die Weiterbildung zum Fachwirt direkt anschreiben und dort danach fragen:

https://www.fortbildung24.com/fachwirt-betriebswirt-ausbildung-ihk-hwk/suchergebnisse.html

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?