Wie lange braucht es um ein Pferd dick zufüttern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da gibt es viele Dinge die zu beachten sind.

Nr. 1: Warum ist das Pferd angeblich zu dünn? Ist es gar nur schlank?

Die meisten Menschen meinen, das ihre Pferde zu dünn sind wenn sie eigendlich gerade Idealgewicht haben. Leider ist unser Bild vom Pferd, das runde eher pummelige Pferdchen von nebenan.

Nr. 2.: Alter?

Je nach Alter wird es beim Pferd schlechter die Nahrung gut zu kauen und aufzuschlüsseln - in der Regel sind fast alle Pferde ab 22 davon betroffen, das sie langsam aber stetig abnehmen.

Nr. 3: Zähne?

Wenn Pferde nicht richtig kauen können, weil ein Zahn nicht in Ordnung ist (oder mehrere) kann es auch nicht richtig verdauen. Ohne gute Verdauung nimmt ein Pferd ab.

Nr. 4: Gesundheit

Pferde denen es nicht gut geht, oder die Mangelerkrankungen haben werden ebenfalls dünn. Bei Wurmbefall zeigt sich meist ein dicker Bauch mit aufgezogenem Fächer und einer Hungerkuhle vor dem Hüftknochen - dazu eher glanzloses struppiges Fell. Sowas muß vom TA untersucht werden.

Nr. 5: Die Haltung?

Wenn ein Pferd nur in der Box steht und nur kleine Rationen an Raufutter bekommt und sich den ganzen Tag die Beine in den Bauch stehen muß, kann ein Darm nicht gescheit funktionieren und ein Pferd wird dünn.

Der Besitzer:

Nur der Besitzer des Pferdes kann bestimmen was und welche Mengen gefüttert werden und warum.

Punkte 1 bis 5 sind abzuklären - erst dann könnte man mit einer schönen Auffutterdiät kommen, die dann tatsächlich etwas bringt.

Es ist Frühjahr, das Gras beginnt zu wachsen - es gibt nicht wirklich gehaltvolleres als Gras. Koppelgang alleine sollte jetzt schnell ein paar Kilos aufs Pferd bringen ob man will oder nicht.

Bei älteren Pferden ist es oft so, dass sie kaum noch ihr Gewicht ändern- wie bei Menschen auch. Einen 70jährigen bringst du auch nicht mehr zu einer Traumfigur - die einen sind und bleiben dick, die anderen dünn. Solange sich das Tier wohlfühlen und gerne seine Leistung bringt, ist es möglicherweise nach Ansicht von Tierarzt und Besitzer in Ordnung. Dann mach nicht auf eigene Faust dran rum!

Ich nehme ja an, dass Du mit dem Besitzer darüber gesprochen hast?

Der erste Schritt sollte der Gang zum Besitzer sein. Ohne dessen Zustimmung hast du dem Tier Garnichts zuzufüttern.

was bekommt er aktuell zu fressen?

oft fehlt solchen Pferden nicht nur Fett, sondern auch Muskelmasse. Es bringt auch nichts ihn jetzt auf Teufelkommraus dick zu füttern, da riskierst du seine Gesundheit.

wenn du Masse an ein Pferd bringen willst, hilft (aus eigener Erfahrung) ein komplettcheck vom Tierarzt und vom Zahnarzt, wenn da alles in Ordnung ist, stellt man am besten 24/7 qualitativ hochwertiges Heu zur Verfügung, und fängt an an der Muskulatur zu arbeiten. Ggf. Hafer und Mineralfutter, das reicht in vielen Fällen schon.

Was möchtest Du wissen?