Wie lange braucht eine Kfz-Werkstatt, um bei einem normalen Pkw.....

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es spielt keine Rolle wie lange die wirklich brauchen. In einer Vertragswerkstatt gibt es vom Hersteller festgelegte Arbeitswerte. Die besagen wie lange diese Arbeit dauern soll. Das ist die Grundlage der Berechnung.

War ´ne freie Werkstatt mit günstigem Stundenlohn (46 Euro).

Aber trotzdem sind 3 Stunden viel zuviel

0
@IslasCanarias

auch in einer freien werkstatt sind sie meistens an den herrsteller gebunden... und wenn der monteur noch probleme mit mit festgegammelten oder abgerissen schrauben hatte kann er dafür ein bisschen mehr zeit berechnen... was war das denn für ein auto?

0
@freieswild

Also eigentlich interessiert es in dieser Werkstatt niemanden, was der Hersteller vorgibt.

Die brauchen halt so lange wie sie brauchen.

Aber mein Kumpel braucht demnächst auch neue Bremsen bei seinem BMW. Er fährt dann auch in diese Werkstatt - und schaut denen auf die Finger. Mal sehen, wie lange die dann wirklich brauchen.

Und ich wette jetzt schon, dass es keine 3 Stunden sein werden....

0

Kommt drauf an, on sie noch andere Mängel festgestellt und behoben haben.

Auftrag: Scheiben und Beläge wechseln!!

Mehr nicht!!!

0

Nach Prophylaxe Zahnfleisch stramm an zähnen?

Hi. Ich hab morgen einen Prophylaxetermin. Danach darf man ja ca. 1 Stunde nichts essen weil das Flourid einwirken soll. Die zahnzwischenräume werden ja gereinigt und man hat wieder mehr Platz dazwischen, da keine Beläge mehr vorhanden sind. Wenn man jetzt nach ca. 2 Stunden wieder etwas isst, können dann in bzw. Zwischen den Zahnfleisch Beläge reinkommen? Weil das zahnfleisch danach ja nicht sofort wieder stramm an den zähnen liegt oder? Also wie lange dauert es bis das zahnfleisch wieder fest ist bzw. an den zähnen wieder stramm ist? Wie ist das mit Mineralwasser?

Außerdem tut es danach beim essen weh, weil sie zähne ja gereizt sind. Da kann man aber nichts gegen machen oder?

Kennt jemand diese Einbuschelzahnbürste? Hab nämlich immer am zahnfleischrand beläge die ich nicht wegbekomme.

...zur Frage

Bremssattel kaputt nach Wechsel der Bremsscheiben-/beläge?

Hallo liebe KFZ-Kenner :-)

Ich habe vor 3 Wochen die Bremsscheiben und -Beläge hinten an meinem VW Polo GTI Baujahr 2006 wechseln lassen. Ich bin gestern zum ersten Mal eine längere Strecke gefahren und auf einmal fingen meine Bremsen an uebelst zu qualmen (beidseitig!). Ich habe vorher schon beim fahren das Gefuehl gehabt, das hinten irgenwas nicht stimmt, aber das war eher unterbewusst. Hab mich dann vom ADAC abschleppen lassen. Der Herr vom ADAC meinte, dass hier hoechstwahrscheinlich von der Werkstatt gemurkst wurde und evtl die Fuehrungsbolzen nicht richtig gesaeubert wurden und wohl deswegen die Bremsbelagtraeger (auch nicht richtig gereinigt?) fest sind.

Er meinte ich solle mich nicht darauf einlassen, wenn die Werkstatt sich mit verschlissenen Bremssatteln rausreden moechte, denn das haette bei dem Bremsenwechsel bereits auffallen muessen.

Meine Werkstatt hat mich nun angerufen und gesagt, die Bremssattel u Handbremse muessen gewechselt werden, weil die Handbremse sich nicht richtig loest. Aber auch die Handbremse muss doch beim Wechsel hinten kontrolliert und neu eingestellt worden sein, oder??? Der Mechaniker hat mir vor 3 Wochen auch gesagt, dass die Handbremse ok sei!

Kosten laut Werkstatt 550€ fuer die Reparatur, die Bremsscheiben u Belaege machen sie "auf Kulanz"... aber ich weiss gar nicht, ob ich will, dass die nochmal an meinem Auto rumwerkeln.

Will nun die Werkstatt ihren Fehler vertuschen? Ich halte es fuer sehr unwahrscheinlich, dass nach ca 300 gefahrenen km nun auf einmal die Handbremse kaputt sein soll, wenn sie doch erst gecheckt wurde. Soll ich das Auto von einem unabhaengigen Gutachter pruefen lassen?

...zur Frage

Ersatzteile selber mitbringen KFZ-Werkstatt in München

Hallo,

wer kennt eine gute KFZ-Werkstatt in und um München, bei der man die Ersatzteile (z.B. Bremsscheiben) selber mitbringen kann und dort einbauen lassen kann?

MfG yxcvbnm1989

...zur Frage

Kosten Auswechseln der Bremsscheiben + Bremsbeläge an der Hinterachse Toyota Yaris?

Hallo,

ich habe mein Auto zur Werkstatt gebracht nur für eine kleine Inspektion und da wurde mir gesagt, dass die Bremsscheiben und die Bremsbeläge an der Hinterachse ausgewechselt werden müssen. Habe keine Ahnung vom Auto (bin FahranfängerIN ;-)), habe nach Preis nachgefragt, 260 Euro insgesamt für das Auswechseln der Scheiben und Beläge inkl. Arbeitsstunden. Ich habe es machen lassen, aber im Nachhinein, kommt mir das zu teuer vor (habe ein bisschen recherchiert und habe gelesen, dass manche zahlen diesen Preis für Auswechseln der Scheiben und Beläge an der Hinterachse UND an der Vorderachse). Ich habe ein Toyota Yaris, Baujahr 2007, 110.000 km gelaufen.

...zur Frage

Auto "Unfall" - Wie weiter vorgehen?

Hallo liebe Community,

vergangenen Freitag hatte ich einen kleinen "Unfall" wo ich einer Person leicht hinten rein gefahren bin. An beiden Autos war jedoch kein Schaden festzustellen (kein Kratzer o. ähnliches), haben jedoch trotzdem die Polizei informiert. Die Polizei hat dann einen dieser klassischen Unfallberichte erstellt wo meine und die Daten der anderen Person eingetragen worden sind (inkl. Skizze). Da die Polizei auch keinen Schaden feststellen konnte bliebe ich von dem Verwarngeld verschont und es blieb bei einer Mündlichen Verwarnung.

Jetzt hat sich die Person im Nachhinein gemeldet und meint das Sie in der Werkstatt eines bekannten war und die komplette Stoßstange ausgetauscht werden muss (inkl. Lackierung laut Aussage ca. 300€) da irgendwelche Halterungen angebrochen sind. Ich hatte Ihr angeboten das mein Onkel (KFZ-Meister) sich den angeblichen Schaden mal anguckt und ihn ggf. selbst repariert. Jedoch wollte sie das nicht, geschweige das wir uns überhaupt den Schaden selbst mal anschauen.

Nun zu meiner Frage: Wie soll ich jetzt am besten vorgehen? Denn es kommt mir ziemlich Suspekt vor das eine ganze Stoßstange gewechselt werden muss wenn von außen nicht einmal ein Kratzer oder Delle zu erkennen war. Ich will nicht das meine Prozente bei der Versicherung steigen.

...zur Frage

Was darf Bremsscheiben und Bremsbeläge kosten?

Ich war heute am frühen Abend in der Werkstatt weil ich beim Fahren laute Quitschgeräusche habe. Der Angestellte sagte, es wären die Bremsscheiben bzw. dass die Beläge schon abgenutzt sind. Heute war es schon zu spät aber morgen will ich das erledigen lassen. Da ich von Auto Null Ahnung habe, würde ich gerne wissen, was ein solcher Austausch kosten würde. Also Bremsscheiben und Bremsbeläge (beide Seiten) inkl. Arbeitslohn für die Werkstatt. Wenn ich jetzt mal grob 250 Euro sage, ich das zu wenig, oder zu viel oder doch realistisch?

Mein Wagen ist übrigens Mercedes Benz BJ 1998.

Mit wieviel muss man da rechnen (ungefähr)?

Vielen Dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?