Wie lange braucht der RAM beim hochfahren, um "geladen" zu werden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Quatsch. Also, was Du Deinem PC verschaffst, ist nicht mehr Arbeit, sondern "ein größeres Gehirn", damit er nicht mehr so oft nachschlagen "von der Festplatte laden" muss.

Wenn Du Dein System auf 16GB erweiterst, kann sich Dein PC sozusagen 16GB merken, bevor er nochmals das selbe von der Festplatte laden muss. Vorher konnte sich Dein PC nur 4 GB merken und musste deshalb viel öfter auf die Festplatte zugreifen -> langsamer.

Achte darauf, dass der RAM in Dein Mainboard passt (siehe Mainboard-Herstellerangaben) - es gibt ein Maximum! :) Und - wenn Du Deinen alten RAM im System belässt, sollte der neue RAM die gleichen Werte wie der Alte haben. Nummer sicher: Komplett 16GB neu kaufen, die alten 4GB auf Ebay verhökern.

Danke für deine schnelle Anwort ;)

0

Also die Zeit für das Erkennen des RAM ist lächerlich gering und liegt im Millisekundenbereich. Was etwas dauern kann ist, wenn man im BIOS einstellt, dass der RAM bei jedem Start auf Fehlerfreiheit überprüft werden soll. Das kann schon ein paar Sekunden dauern.

Normalerweise ist diese Option aber heutzutage im BIOS nicht aktiviert. Wenn der RAM kaputt gegangen ist, dann merkt man das früh genug und muss nicht bei jedem Start schauen ob noch alles in Ordnung ist.

Das "Laden des RAM"s dauer nur Millisekunden. Mit mehr RAM wird dein PC schneller nicht langsamer, wie subsonic es gut erklärt hat - aber bedenke: Bei mehr als 4 GB RAM brauchst Du ein 64bit Betriebssystem, da z.b. Windows 7 32bit wie alle 32bit-Systeme nur knapp 4 GB RAM-Speicher verwalten kann, und dann bringt Aufrüsten gar niichts.

Ich habe 64bit, und laut Hersteller passen bei mir auch bis zu 16gb rein, also dürfte dem Upgrade nichts mehr ihm Weg stehen :D

0

Was möchtest Du wissen?