Wie lange braucht der Körper um sich an Bewegung und Ernährung zu gewöhnen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mangelerscheinungen sollten gar keine auftreten - sonst wird der Körper ja nicht trainiert. Hunger ist auch schlecht - weil der Körper dann auf Energiesparen schaltet - am besten Magen füllen mit Balnglosem (Salat, Gemüse, Wasser).

Die Umstellung dauert nach meiner Erfahrung rund zwei Wochen ... dann nimmt der Körper die neue lebensweise langsam an.

Durch eine Ernährungsumstellung hat man mitnichten "logisch" Hunger. Im Gegenteil. Gesunde Ernährung schließt auch mit ein, den Hunger zu stillen, indem man ausreichend ist.

Muskelkater ist genauso nicht zwangsläufig, wenn man sich vorm Sport aufwärmt und sich nicht ständig übernimmt, sondern langsam anfängt.

Besteht Abnehmen aus 80% Ernährung und 20% Sport?

...zur Frage

15 Kilo abnehmen ohne Sport?

Hallo,
Bei mir müssen 15 Kilo weg kann ich das schaffen nur mit einer gesunden Ernährung und ohne Sport
P.S. Gehe auch noch zur Schule da bewege ich mich ja auch reicht das ?

...zur Frage

Was soll man im Fitnessstudio machen, wenn man abnehmen möchte?

Ich weiß, es geht hauptsächlich um die Ernährung, möchte aber auch Sport machen. Was ist optimal, um viel Gewicht zu verlieren,aber keine Muskeln zu verlieren?

...zur Frage

Kann ich in 18 Tagen 2kg (Fett bzw. Körpergewicht) verlieren, OHNE bewusst Sport treiben zu müssen?

  • Gesunde Ernährung und Bewegung im Alltag
...zur Frage

Wird Körperfett weniger?

Hi, kurz die Fakten, ich bin männlich, 24 Jahre, 173cm groß und 69kg schwer. Ich habe einen Bürojob und mache viel Sport. Täglich wechselnd immer 40min Cardio (joggen) und 30-45 min Krafttraining mit Hanteln und Eigengewichtübungen. Ich habe laut FDDB einen Kcal Gesamtbedarf von 2300. Leider habe ich durch falsche Ernährung in den letzten Jahren nun ungefähr einen Körperfettanteil von 20-23% und würde diesen gerne bis zum Sommer 2015 auf 10-13% reduzieren. Ich esse täglich 2000 - 2050kcal und habe so mein erstes Defizit von sagen wir 300 Kcal. Durch den Sport verbrauche ich auch immer 200-300 Kcal, macht also täglich um die 500-550 Kcal Defizit. Meine Ernährung ist okay, genug Eiweiss , nicht zu viel Kohlenhydrate, so gut wie kein Alkohol und eigentlich kein Zucker. In den letzten Tagen schwankt mein Gewicht jetzt immer im Bereich 68,5kg und 69,5kg, daher wollte ich Fragen ob ich irgendwas falsch mache mit meinem Kalorien? Kann es sein das ich lieber mehr Kcal zu mir nehmen sollte? Also zB 2200 und dann weiter mit dem Sport? Oder ist es normal das ich immer hin und her pendle vom Gewicht, und trotzdem dabei meinen Körperfettanteil reduziere? Bin da grad etwas ratlos!

...zur Frage

Kann man länger als eine Woche Muskelkater haben?

Habe mich vor einer Woche ziemlich verausgabt beim Sport. Hatte daraufhin Muskelkater im Oberschenkel, der immer noch nicht weggegangen ist.

Der Muskelkater ist so stark das meine Muskeln beim Treppensteigen regelrecht blockieren. Es ist keine flüssige Bewegung möglich... Sonst ist es ja so wenn man dann wieder Sport macht und die Muskeln warm werden, lässt der Schmerz nach... Dem war aber nicht so.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?