Wie lange brannte Rom und wa war die Brandursache also wie ist das passiert und warum dachten viele es war nero?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fer_Brand_Roms

Einfach mal selber lesen.

Aber trotzdem das wichtigste in Kürze:

1.)19.7.-26.7. also 7-8 Tage.

2.) weiß man nicht genau

3.) Nero war unbeliebt und einige der Brandbelämpfungsmaßnahmen, wie Häuser einreißen um eine Schneise zu schneiden, wurde so gedeutet, dass er das einreißen wollte, was nicht von selbst brannte. Zudem soll er den Brand Trojas währenddessen besungen haben und den Brand Roms als Inspiritaion genutzt haben. Im wurde auch lange unterstellt, das Feuer gelegt zu haben. Dies ist aber nachweislich falsch, da er zu dem Zeitpunkt 50km außerhalb Roms war.

Nach dem Brand hatte Nero genug Fläche um sein goldenes Haus "domus aurea" zu bauen. Der Gedanke, dass der Brand vorsätzlcih dazu gut war, die Flächen zu räumen lag teilweise nahe.

Die verschiedenen Geschichtsschreiber stellen diese Gerüchte als Lüge oder Wahrheit hin, je nachdem wie gut sie Nero leiden konnten.

Silo123 02.07.2017, 19:52

Interessant, war mir nicht alles so klar.

Aber ich möchte noch eine Ergänzung zu dem Besingen des Brandes liefern.

Nero war ein Herrscher, der eigentlich gar nicht Herrscher werden  wollte.  Eigentlich was DAS, das letzte , was er wollte. Neueren Forschungen und Aufarbeitungen älterer Geschiche, wollte er eigentlich  Künstler werden, ob er jetzt wirklich sehr! begabt war, weiß man nicht. Aber er war , nachdem was spätere Forscher rausgefunden haben, auch alles andere als talentfrei, also keiner, der an maßloser Selbstüberschätzung litt.

Und wenn man ihn dann z.B. mit Friedrich, dem Großen vergleicht: Friedrich , der Große hätte sich auch lieber der Kunst gewidmet, ging aber nicht- als Staatsmann hatte er aber mehr Erfolg (und auch nachhaltig- das muß man auch bedenken).  Und, da er das hatte, hat man ihm seine künsterisch unzweifelhaft bestehende Begabung nachgesehen und als Spleen akzeptiert. Die Werke von ihm wurden nicht zerstört., so, daß man das heute sogar Objektivieren kann.  Ich habe mir mal ein von ihm geschriebenes Konzert angehört und echt gut, deutlich besser als  nicht so gute  Werke bzgl . Kunst renommierterer Zeitgenossen.

Daß man ihm dann später den Brand in die Schuhe geschoben hat, nur um seinem schlechten, überheblichen künstlerischen Ansinnen zu entsprechen- heute würde man so etwas "Verleumdung" nennen.

0

Vermutlich dachte damals gar niemand, daß Nero der Brandstifter war. Dieses Bild wurde erst in der späteren Geschichtsschreibung begründet .

Die Brandursache dürfte auch schon damals wohl nicht exakt aufgeklärt worden sein. Aber überall, wo viel Holz verbaut wurde, und mit Feuer gekocht, beleuchtet.... wurde, entstanden halt leicht Brände. Eine umgekipptes Öllämpchen kann da reichen.

Was meinst Du warum in gar nicht so wenigen Städten zeitweise die Holzbauweise verboten war?

Was möchtest Du wissen?