Wie lange bräuchte ich um mir selbst Gitarre spielen bei zubringen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo. Sich das Gitarrenspiel selber beizubringen ist keine Aufgabe, die man nicht meistern kann. Empfehlen würde ich dir, eine Musikschule aufzusuchen und dort Unterricht zu nehmen. Ich habe damit die besten Erfahrungen gemacht. Nachdem ich 10 Jahre Unterricht hatte, habe ich genug Grundlagen gelernt um mir weitere Techniken beizubringen. Es kommt natürlich darauf an wie viel Zeit man investiert und übt. Um sehr gut zu werden, muss man täglich mehrere Stunden üben. Um deinen Wunsch zu respektieren zeige ich dir eine Seite, wo du die Grundtechniken gut lernen kannst. Das ganze nennt sich Lagerfeuerdiplom. Dadurch kannst du dir eine Grundlage schaffen und bereits damit viele bekannte Songs nachspielen. Den Link schreibe ich hier hin: http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_Lagerfeuerdiplom

Viel Spaß und ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Kommt darauf an wie gut du lernst und deine Autodidaktischen Fähigkeiten sind und wie gut du werden willst. Auch dein Alter hat damit viel zu tun. Um so jünger um so leichter fällt es normalerweise.

Rechne aber mal in Jahren um gut spielen zu können.

Wenn du täglich viel trainierst vielleicht innerhalb einen Jahres. Kommt auf deine Fähigkeiten an

kommt drauf an, was du können willst. für ein paar akkorde für ne liedbegleitung wie zB an lagerfeuerabenden usw braucht man nicht viel, da gehts eigentlich nur darum die paar griffe auswendig zu lernen und die finger an den druck zu gewöhnen.

wenn du richtig gut werden willst, musst du schon sehr viel üben. ich kenn einen, der spielt seit 2 jahren und spielt wie ein profi. dafür übt der aber auch jeden tag 2- 5 stunden.

Um wirklich Gut Gitarre spielen zu können werden wohl so einige Jahre vergehen.^^

Kommt auf die Güte drauf an.

Die Grundakkorde kann man schon in ein paar Monaten drauf haben. Schätzungsweise ein halbes Jahr. Dann kannst du schon mal massig Lieder mitträllern. Für die ersten 3-4 Akkorde vielleicht ein paar wochen um die flüssig zu wechseln

Dann wirst du aber merken, dass du auch noch Barré-Griffe brauchst. Das kann man schlecht einschätzen. Für die normalen Grund-Barré's villeicht nochmal ein halbes jahr oder nur ein paar Wochen. Kommt ein wenig darauf an (entschuldigung ^^) wie du dich anstellst. Bei den meisten verklingt es halt gerne oder der Druck ist nicht da.

Einfache Melodien machst du so nebenbei.

Für Soli kann ich keine Angaben machen. Da ist man nie am Ende. Da kommt man immer immer weiter. ^^

Das schwierigste für Anfänger ist nach meiner Erfahrung der TAKT. Du kannst noch so gut die Griffe greifen. Wenn du kein Takt hast und nicht richtig zupfst oder anschlägst ist das ganze lied kaputt. Takt halten und Spielgefühl. Das ist die Anfangshürde. Die Griffe kommen nach und nach.

Viel Spaß beim üben.

Gruß Walla

Ich hab mir früher mal selbst Gitarrespielen beigebracht aber bin nie sehr weit gekommen. Das Beste ist wirklich Unterricht zu nehmen um die Grundtechniken zu lernen. Danach kanst Du ja immer noch alleine weitermachen. Ich hab jetzt nach vielen Jahren wieder Einzelunterricht und hab so viel gelernt, wie ich mir allein nicht hätte beibringen können. Trotzdem gibt es wie bei Allem Autodidakten die in der Lage sind, ein Instrument virtuos zu spielen. Ich nicht ;-)

Du benötigst dafür den Rest Deines Lebens.

Und dann bist Du immer noch kein Guter.

Was möchtest Du wissen?