Wie lange bleibt es bei drogendelikten und schlägerein im großen Führungszeugnis hatte nur für ein halbes Jahr und geldstrafe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt kein "großes" Führungszeugnis, sondern nur die Belegart N zur Vorlage bei privaten Arbeitgebern oder Belegart O zur Vorlage bei Behörden. 

In deinem Fall wird aber nicht nur ein Führungszeugnis gefordert, sondern nach BewachV 9 iVm BZRG 41 Abs. 1 Nr. 9 eine *unbeschränkte* Auskunft aus dem Bundeszentralregister!

Und damit liegen *alle* nicht getilgten Straftaten offen. Eine Tilgung aus dem BZR erfolgt frühestens nach 5 Jahren! (Genaue Fristen siehe BZRG 46)

Mehrere Einträge, insbesondere in Zusammenhang mit Drogen und Gewalt - Delikten sprechen sicher nicht für die notwendige Zuverlässigkeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinst du mit großem Führungszeugnis? Es gibt ein normales was du im Rathaus bekommst und ein behördliches Führungszeugnis. Kommt wieder auf die Straftat an aber in der Regel wird diese im normalen nach 3-4 Jahren rausgenommen wenn du dir nichts weiteres zu Schulden kommen lässt. Aber im behördlichen bleiben alle Straftaten stehen die du je begangen hast aber wie du erkennen kannst, dies können nur Behörden einsehen sonst niemand!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andyberlin1986
07.01.2016, 04:43

Für immer kann man das nicht irgendwie löschen lassen und könn das auch Jugendämter sehn?

0
Kommentar von Blade1989
07.01.2016, 04:51

Haha nein kannst nicht löschen lassen. Im behördlichen bleibt alles stehen das einzige ist du kannst ein Antrag auf Einsicht stellen dann darfst dein behördliches Führungszeugnis in Bonn einsehen. Wie gesagt bei den anderen was du im Rathaus/Gemeinde beantragst kommt es auf die Straftat an was du begangen hast und wird dann in der Regel nach 3-4 Jahren aus dem normalen herausgenommen.

0
Kommentar von Blade1989
07.01.2016, 05:17

Kommt ganz auf den Chef an. Aber wenn du im Sicherheitsdienst arbeiten willst brauchst die 34a oder Sachkunde und von der Behörde wird deine Verlässlichkeit geprüft, die sehen dann dein behördliches Führungszeugnis ein aber dein Arbeitgeber geht das alles nix an. Alles was dein Arbeitgeber sieht ist was im normalen drin steht. Das normale bekommst nach Hause geschickt nach circa 9 Tagen

0

Was möchtest Du wissen?