Wie lange bleibt ein Führerscheinentzug mit bestandener mpu in der Führerscheinakte ?

1 Antwort

Juristisch betrachtet gibt es keine "MPU-Verjährung" im eigentlichen
Sinne, denn laut Fahrerlaubnisverordnung können Anordnungen der
Straßenverkehrsbehörde nicht verjähren.

Entscheidend ist hier aber  die Tilgungsfrist, nach welcher der

Entzug der Fahrerlaubnis aus dem Verkehrszentralregister gelöscht wird
bzw gelöscht sein sollte - und diese Tilgungsfrist
beträgt nach § 29 Absatz 1 Nr. 3 StVG
10 Jahre und beginnt mit Neuerteilung der der Fahrerlaubnis, spätestens
aber fünf Jahre nach FS-Entzug zu
laufen. Ist also gar nicht so kompliziert. Man muss also nicht 10
sondern 15 Jahre warten, wenn man keine Lust hat, sich bei der MPU mal
sein (womöglich unter verschiedenen
wissenschaftlichen Aspekten hochinteressantes) Leben durchleuchten
zu lassen.

 

Danke

0

Was möchtest Du wissen?