wie lange bleibt die Spender-DNS nach einer Blutspende im Blut

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, die Roten Blutkörperchen haben keinen Zellkern und auch keine DNA, im Plasma ist auch kein Erbgut enthalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blut ist ein besondrer Saft, wie schon Goethe seinen Faust sagen läßt. Blut enthält verschiedene Bestandteile, die den verschiedensten Zwecken dienen. Die reifen roten Blutkörperchen enthalten keinen Zellkern, damit auch keine DNA. Die verschiedenen weißen Blutzellen dagegen enthalten DNA, die auch entsprechend nachgewiesen werden kann. Die Lebensdauer der Leukozyten beläuft sich von wenigen Tagen bis zu mehreren Monaten. Das gilt im Falle einer Blutspende allerdings nur für das sog. Vollblut. Häufig wird jedoch lediglich ein Erythrozytenkonzentrat transfundiert, da läßt sich natürlich keine DNA nachweisen. mfG Rost

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?