Wie lange bleibt das Blut verdünnt von Medikamenten wie ibuprofen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Gegensatz zur Acetylsalicylsäure ist der blutverdünnende Effekt bei Ibuprofen sehr gering und es wird daher nicht zur Blutverdünnung eingesetzt. Das soll heißen das der blutverdünnende Effekt bei korrekter Einnahme vernachlässigt werden kann. 

Relevant sind solche Randerscheinungen für Menschen die bereits Blutverdünner nehmen, weil hier kann Ibo u.U. diesen Effekt verstärken.

Das gilt übrigens auch für andere Vertreter aus der Gruppe der NSAR. 

Für gesunde Verbraucher hat das also keine Relevanz. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ibuprofen wirkt nicht so stark "blutverdünnend" wie Acetylsalicylsäure (Aspirin, Thrombo ASS). "Blutverdünnend" unter Anführungszeichen, weil das Blut nicht wirklich verdünnt wird, lediglich die Neigung der Blutplättchen zu verklumpen wird gehemmt. Die Wirkung hält so lange an, bis sich wieder neue Blutplätchen gebildet haben. Das dauert in der Regel 5 - 7 Tage.

Es gibt hier auf gutefrage.net einen Beitrag von "docfm", einem Anästhesisten, der die diesbezügliche Wirkung von Ibuprofen und anderen Schmerzmitteln sehr ausführlich beschreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bestimmt einige Tage. Aspirin z.b ist noch über eine Woche im Blut nachweisbar. Leukozytenveränderung(Blutkörperchen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ibuprofen verdünnt das blut nicht, es hilft gegen schmerzen, fieber und entzündungen!
(ich arbeite in einer apotheke)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thalie100
16.04.2016, 08:01

Doch tut es ;) lies mal den Beipackzettel. Lange nicht so extrem wie ASS, aber leicht. Wie lange das anhält weiß ich allerdings nicht. LG

1

Was möchtest Du wissen?