Wie lange bleiben Einträge in der Schufa gespeichert?

3 Antworten

Wenn eine Forderung getilgt ist, bleibt der Eintrag i. d. R. noch 3 Jahre stehen - es gibt aber auch (wenige) Ausnahmen, wo sofort gelöscht werden kann. Eingetragen dürfen aber eigentlich auch nur titulierte Ansprüche sein - es gibt nämlich auch viele Einträge, die gar nicht rechtmäßig sind.

Wenn eine Forderung nicht beglichen wird, bleibt sie so lange stehen, bis sie vielleicht doch mal beglichen wurde. Ich bekomme z. B. jedes Jahr von der Schufa eine Abfrage, wie sich von mir eingetragene Forderungen von Schuldnern entwickelt haben und muss das dann entsprechend aktualisieren.

Kredite löscht die Schufa erst drei Jahre nach der Rückzahlung. Gleiches gilt  für verspätete Ratenzahlungen, Mahnbescheide, Zwangsvollstreckungen und  eidesstattliche Versicherungen. Auch eine Verbraucherinsolvenz bleibt  für drei Jahre in der Auskunftei sichtbar. Scoring-Daten werden überhaupt nicht gelöscht, sondern ständig auf den neuesten Stand gebracht.

Ein Eintrag eines ab,bezahlten Kredits ist übrigens kein Manko sondern eher positiv zu bewerten weil du damit dokumentierst, dass du deinen Vertragspflichten nachgekommen bist.

Wie lange bleibt man bei der Schufa eingetragen?

Wie lange bleiben Einträge bei der Schufa bestehen? Sind die dort immer drin oder werden die nach einer gewissen Zeit gelöscht, wenn man keine weiteren Einträge dazubekommt?

...zur Frage

Schufa Eintrag vorzeitig Löschen mit Hilfe von Inkasso Unternehmen

Hallo an alle.

Ich möchte die genauen Umstände nicht ausführen. Es ist dumm gelaufen. Habe seit 2013 einen negativen Schufa Eintrag. Habe bis vor zwei Wochen abbezahlt. (Waren anfangs ca. 850€. Da ich in Ausbildung war, habe ich aber lange Zeit nur 15€ monatlich gezahlt.)

Nun möchte ich unter Anderem ein Auto finanzieren und meinen Handy Vertrag ändern. Beides geht mit negativem Schufa Eintrag nicht.

Ich habe mal was über "vorzeitige Löschung" gehört. Habe mich darüber beim Inkasso Unternehmen an das ich zurückgezahlt habe, informiert. Die Mitarbeiter dort meinten, ich solle per E Mail ausführlich schildern, warum ich diesen Eintrag vorzeitig (also nicht erst nach den üblichen drei Jahren) löschen lassen will. Habe ich dies gemacht, würde dort eine Abteilung darüber entscheiden und bei Einverständnis der Löschung dies an die Schufa weitergeben.

Und die wichtigste Info: Wenn das Inkasso Unternehmen entscheidet: "Die Schuldnerin hat alles zurückbezahlt, der Eintrag wird sofort gelöscht, dann muss die Schufa den Eintrag sofort löschen!"

Habe mich dann im Internet erkundigt und bin auf drei Voraussetzungen bzgl. einer vorzeitigen Löschung gestoßen. Von diesen Voraussetzungen erfüllt mein Eintrag nur eine. (Betrag unter 2000€)

Nun gut... Hatte dann mit der vorzeitigen, also sofortigen, Löschung abgeschlossen.

Bis... Ja bis ich mich am Montag beim Inkasso Unternehmen lediglich informieren wollte, ob die Info "erledigt" bereits an die Schufa gemeldet wurde. Die Dame am Telefon meinte: "Ja, ist raus. Und die vorzeitige Löschung auch." Ich: "Wie? Vorzeitige Löschung?" Mitarbeiterin: "Sie haben doch darum gebeten, den Eintrag vorzeitig löschen zu lassen. Dies haben wir so an die Schufa gemeldet, sodass der Eintrag die kommenden Wochen gelöscht wird." Ich habe daraufhin Luftsprünge gemacht. Doch noch auf Mitleid mit Personen mit Schufa Eintrag geglaubt! War schon fast auf dem Weg zum Autohaus um mir ein Angebot einzuholen.

Als ich mich dann nochmals bei der Schufa anrief, hörte ich nur: "Der Eintrag wird drei Jahre gespeichert! Sie erfüllen die drei Bedingungen nicht!

Habe mich dann natürlich nochmals stinkesauer an das Inkasso Unternehmen gewandt. Die Dame (andere als vom ersten Telefonat), versicherte mir wieder: "Der Eintrag wird sofort gelöscht!" Bis sie dann doch nochmal nachgefragt hat und meinte: "Die Schufa kann sofort löschen, sie muss aber nicht."

Nun stehe ich wohl doch noch ganze drei Jahre mit dem negativen, aber als erledigt markierten Schufa Eintrag da...

Lange Rede kurzer Sinn: Gibt es wirklich keine Möglichkeit einen Schufa Eintrag doch vorzeitig löschen zu lassen? Bin jetzt verunsichert ob die Aussage der Schufa Mitarbeiter wirklich stimmt??? Die könnten ja darauf getrimmt sein: "Einträge müssen gespeichert bleiben. Komme was wolle!"

Ich denke mir halt: Inkasso Unternehmen kennen sich bestimmt gut mit der Schufa aus und wollen den Betroffenen eher helfen als die Schufa an sich.

...zur Frage

Kredit trotz negativen schufa eintrag obwohl schulden abbezahlt sind?

Habe einen negativen eintrag bei der schufa, habe meine schulden aber bezahlt waren nur 200€ von denen ich garnichts wusste ( ausgeglichen ) eintrag wird 2018 gelöscht bekomme ich einen kredit bei der bank wenn ich ihnen den brief von der schufa vorzeige da drin steht das ich keine schulden mehr habe ? Habe einen unbefristeten arbeitsvertrag wohne noch bei meinen eltern Kontoführung ist auch sauber habe ende jeden monats immer geld drauf

...zur Frage

Schelchte Schufa durch Fremdverschulden, jetzt Wohnungssuche...

Hallo liebe Leute, ich habe ein Problem. Vor einigen Jahren hat irgendwer damit begonnen Dinge auf meinen Namen zu bestellen und die Paekte irgendwie vorher abzufangen. Das Problem ist also, ich habe die Rechnungen auf meinen Namen bekommen, jedcoh keine Ware als Gegenwert. Nun durfte ich als Schülerin und Azubine versuchen das alles abzubezahlen. Natürlich hat das nicht alles immer Fristgerecht geklappt, weil es einfahc zu viel war und ich ja auhc nichtmal schuld war. Jetzt habe ich das Problem, dass ich noch zu Hause wohne, allerdings große Probleme mit meinem Vater habe und deswegen jetzt wo ich etwas mehr verdiene gerne ausziehen würde. Da ich aber ja noch nicht alles abbezahlt habe und das was bezahlt wurde bis zum Anwalt ging, habe ich eine nicht ganz so tolle Schufa. Ich warte schon seit ewigen Zeiten auf die Selbstauskunft, dann wäre ich mit Sicherheit schon schlauer, aber egal...

Meine Frage: Wenn alles bezahlt ist, wie lange bleiben dann die Daten bei der Schufa bestehen und gibt es die Möglichkeit bei vollständigem Ausgleich der "Schulden" eine Löschung zu beantragen? Was kann ich tun um überhaupt eine Wohnung zu bekommen? Mein Vater wird wohl kaum für mich bürgen, die Schufa ist höchstwahrscheinlich wirklich mies (es ist schon schwer einen Handytarif zu bekommen, eigentlich sogar unmöglich) und ich muss aufgrund der Arbeit/Studium nach Köln ziehen, wo sie die Vermieter ihre Mieter ja wirklich aussuchen können...

Vielen Dank schonmal für die Hilfe :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?