Wie lange bleiben Einträge in der Schufa gespeichert?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn eine Forderung getilgt ist, bleibt der Eintrag i. d. R. noch 3 Jahre stehen - es gibt aber auch (wenige) Ausnahmen, wo sofort gelöscht werden kann. Eingetragen dürfen aber eigentlich auch nur titulierte Ansprüche sein - es gibt nämlich auch viele Einträge, die gar nicht rechtmäßig sind.

Wenn eine Forderung nicht beglichen wird, bleibt sie so lange stehen, bis sie vielleicht doch mal beglichen wurde. Ich bekomme z. B. jedes Jahr von der Schufa eine Abfrage, wie sich von mir eingetragene Forderungen von Schuldnern entwickelt haben und muss das dann entsprechend aktualisieren.

Kredite löscht die Schufa erst drei Jahre nach der Rückzahlung. Gleiches gilt  für verspätete Ratenzahlungen, Mahnbescheide, Zwangsvollstreckungen und  eidesstattliche Versicherungen. Auch eine Verbraucherinsolvenz bleibt  für drei Jahre in der Auskunftei sichtbar. Scoring-Daten werden überhaupt nicht gelöscht, sondern ständig auf den neuesten Stand gebracht.

Ein Eintrag eines ab,bezahlten Kredits ist übrigens kein Manko sondern eher positiv zu bewerten weil du damit dokumentierst, dass du deinen Vertragspflichten nachgekommen bist.

Was möchtest Du wissen?