Wie lange benötigt ihr beim masturbieren (ohne Hilfsmittel) durchschnittlich bis ihr einen Orgasmus erreicht?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

10-15 Minuten 66%
> 30 Minuten 16%
< 5 Minuten 16%
25-30 Minuten 0%
20-25 Minuten 0%
15-20 Minuten 0%
5-10 Minuten 0%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne Hilfsmittel hab ich noch nie bis zum Ende durchgehalten, weil es mir einfach zu lang gedauert hat 🙄. Ich bin w19& mit dem Vibrator dauert es je nach Lust 5-20 Minuten. Ich bin aber zurzeit dran es ohne Hilfe zu üben, weil es beim Sex auch nichts Vibrierendes gibt und ich mal lernen muss, auch auf diese Art kommen zu können🙂.

10-15 Minuten

m/19

Hängt aber eher davon ab, wie schnell ich's mache. Ich versuche mir meistens etwas Zeit zu lassen. Dann sind es meistens 10-15 Minuten. Manchmal etwas mehr. Kommt aber auch vor, dass es etwas schneller vorbei ist als 10 Minuten. Je nachdem.

Kommt drauf an.

Ich war mal so geil, ich war bestimmt unter einer Minute gekommen.

Dann war ich überhaupt nicht geil, aber mir war einfach langweilig, da hab ich ne halbe Stunde gebraucht.

Komme nie zum Höhepunkt, egal wie?

Ich werde demnächst 16 und masturbiere schon seit einigen Jahren jedoch bin ich noch nie zum Höhepunkt gekommen..

Meistens reibe ich nur an meiner Klitoris, da wenn ich mich Finger überkommt mich einfach nie wirklich so dieses gute Gefühl.. Spielzeug benutze ich nicht und will ich bisher auch nicht benutzen da ich Jungfrau bin. Trotzdem ist es irgendwie sehr frustrierend und ich bin mir nicht sicher ob das normal ist.. ich habe auch schon mit Freunden drüber geredet die alle komplett verwirrt waren da sie dieses Problem nicht haben, und einige davon sind jünger als ich..

Hätte irgendjemand einen Rat für mich? Oder ist das überhaupt normal?

Bitte keine respektlosen Antworten, Dankeschön :)

...zur Frage

Wie lange braucht ein Mann bis er bei der Selbstbefriedigung einen Orgasmus bekommt?

Wie oben schon beschrieben wollte ich wissen wie lange es ungefähr dauert bis ein Mann bei der Selbstbefriedigung kommt. Als so im Durchschnitt.

...zur Frage

Wie viele runierte Orgasmen kann ein Mann in Folge haben?

Erst einmal erkläre ich, was ich unter einem ruinierten Orgasmus verstehe.

Ein ruinierter Orgasmus tritt ein, wenn man einen Mann sexuell stimuliert bis er den "Point of no Return" erreicht und genau in diesem Moment die Stimulation einstellt. Dann erreicht der Mann zwar einen Orgasmus, der aber deutlich schwächer ausfällt und keine sexuelle Befriedigung verschafft. In solch einem Fall tritt nur wenig oder sogar kein Ejakulat aus, das dann in der Regel auch nur aus dem Penis herausfließt. Auch soll der Penis nach diesem Orgasmus erigiert bleiben, was dazu genutzt werden kann, ihn direkt ohne Pause noch einmal zum Orgasmus zu bringen. Diesen kann man dann natürlich auch wieder ruinieren usw.

Normalerweise braucht ein Mann nach einem normalen Orgasmus ersteinmal etwas Pause um sich zu erholen. Auch ist die Anzahl an Orgasmen recht begrenzt.

Nun ist halt meine Frage, wie dies bei ruinierten Orgasmen aussieht. Dort benötigt der Mann ja keine Pause und das sexuelle Verlangen bleibt ja erhalten.

Könnte ein Mann auf diesem Wege auch mehrere (mehr als 2) Orgasmen direkt in Folge bekommen?

Hat da vielleicht jemand bereits Erfahrungen mit gesammelt?

...zur Frage

Ich komme schnell zum Orgasmus

Ich bin 15 Jahre alt und männlich. Meine Penislänge ist durchschnitt.

Man Problem : ich werde so schnell erregt und ich komme schnell

Ist das normal ?

...zur Frage

Ich hatte noch nie einen vaginalen Orgasmus?

Ich bin jetzt 21 und hatte bisher zwei Sexualpartner (längerfristig) bin beim Sex aber noch nie gekommen. Ich bin geil, feucht usw aber einen Orgasmus bekomme ich nie.

Das liegt wohl daran, dass ich es mir immer am Bauch liegend mache und dann sozusagen meine Hand f. Dadurch komme ich extrem schnell und auch mehrmals hintereinander. Es geht nur so, wenn ich auf dem Rücken oder so liege kann ich nicht kommen. Dieses reiben der Klitoris reicht einfach nicht, ich brauche einen extremen Druck den ich aber von meinem Körper aus ausübe, nicht von meiner Hand.

Ich schiebe nie! etwas in mich hinein, weil mir das einfach nichts gibt. Weder Finger, noch Dildo etc. Wenn ich mit meinem Freund schlafe ist das sehr schön und ich genieße es auch, dass er in mich eindringt. Es ist ein schönes, aber kein geiles Gefühl.

Habe ich keinen G-Punkt? Wie kann ich beim Sex diesen Druck ausüben, den ich sonst beim masturbieren habe? (Habe schon etliche Stellungen probiert, wenn ich oben bin geht es auch nicht - auch mit Unterstützung der Hände)

...zur Frage

Bin ich frigide oder was stimmt nicht mit mir?

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit habe ich schon eine ähnliche Frage gestellt, seitdem hat sich mein Problem jedoch nicht geändert. Kurz zu meiner Situation und zu mir:

Ich werde 31, bin weiblich, hatte meinen ersten Sex mit 17. Ich bin in meinem ganzen Leben noch nie feucht geworden. Wenns mal bissl gefluscht hat, dann lag es an Ausfluss und nicht an sexuell erregender Feuchtigkeit. Bisher hat es kein Mann geschafft, mich zum Orgasmus zu bringen. Wenn ich gekommen bin, dann immer in der gleichen Position und mit viel Anstrengung und weil dabei wohl die Beckenbodenmuskeln angespannt wurden. Nun habe ich seit einem halben Jahr eine Freundin. Sie hat es in dieser Zeit zweimal geschafft, mich durch klitorale Stimulation mit der Hand zum kommen zu bringen. Was mich frustriert ist, dass das nur zweimal so gewesen ist, das war im Sommer und seitdem ist es so, dass wir viel Sexspielzeug verwenden, aber letztendlich komme ich nur zum Orgasmus, wenn ich dabei zusätzlich selbst Hand anlege und es dauert trotzdem lange. Ich komme also weder durch Sexspielzeug, noch durch andere klitorale Stimulation und durch lecken auch nicht. Ich denke mir, wenn ichs mir letztendlich eh immer selbst machen muss, brauch ja auch nicht wirklich einen Sexpartnerin oder eine Sexpartnerin. Es ist außerdem auch fast immer so: Ich habe Lust auf Sex. Sex geht los (Vorspiel, alles eigentlich so, wie man es sich wünscht). Ich werde durch verschiedene Aktivitäten auch erregt. Zum Beispiel durch fingern. Das erregt mich so sehr, dass mir heiß wird, mein Gesicht rot wird usw. ABER: Dieses Gefühl und die Erreung sind nur von kurzer Dauer. Nach kurzer Zeit verschwinden Erregung und Lust mit einem Schlag. Ich spüre nichts mehr, weder innen noch außen. Es ist auch eigentlich nicht so, dass ich die ganze Zeit daran denke, dass ich jetzt einen Orgasmus bekommen muss. DIe beiden Male im Sommer, an denen es plötzlich funktionierte, da war es so, dass ich gespürt habe, dass ich kurz vorm kommen bin. Da dachte ich: "Ja, gleich komme ich." Ich habe mich also auf den Orgasmus gefreut. Mittlerweile ist es so, dass ich oft das Gefühl habe, in der nächsten Minute zu kommen und dann freue ich mich auch und dann kommt wieder der Punkt, an dem plötzlich alles komplett weg ist: Lust, Erreung und Orgasmusgefühl. Damit meine Freundin auch mal Spaß daran hat, mich leicht zum kommen zu bringen (sie hat dbzgl. keine Probleme), habe ich mich genauer mit meiner Klitoris beschäfigt und den Punkt gesucht, der bei mir am empfindlichsten ist. Den wollte ich ihr zeigen. Und was war. Nichts. Kein Gefühl da. Der Kitzler ist es übrigens nicht, wird der zu sehr berührt, ist mir das unangenehm. Wenn ich es mir alleine selbst mache, habe ich die schönsten Orgasmen, auch mehrmals nacheinander. Feucht werde ich allerdings auch dabei nie. Was ist los mit mir? Bin ich krank? Ich nahm die Pille seit ich 17 war, jetzt seit einem halben Jahr nicht mehr. Habe ich mich damit vielleicht kaputt gemacht?

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?