Wie lange bekomme ich Unterhalt von m einem Vater?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch in der Berufsausbildung kannst du den Unterhalt einfordern. Normalerweise bis zum 25 Lebensjahr (wenn du da eben noch nicht arbeitest), da bis dahin deine Eltern für dich aufkommen müssen.

Bis zum 25. Jahr gibts Kindergeld, wenn man so lang Anspruch hat! Die Eltern sind unterhaltspflichtig bis zum Ende der ersten Ausbildung und auch für eine darauf aufbauende Ausbildung, z.B. Studium .... Es sei denn, man war zwischendurch wirtschaftlich selbstständig oder hat sein "Recht" auf Unterhalt verwirkt. Die Unterhaltspflicht der Eltern erlischt also nicht mit Erreichen des 25. Lebensjahres, sondern kann auch länger gehen.

0
@blablubblub

Ich kenne niemand aus meinem Bekanntenkreis, der seinen erwachsenen Kindern, die über 18 Jahre alt sind oder älter noch in irgendeiner Weise Unterhalt bezahlt. Auf freiwilliger Basis gibts Unterstützung. ISt doch wohl normal, dass man nicht ewig Mami und Papi abzocken kann. Wenn Vater und Mutter anderweitige Verpflichtungen haben oder kein Geld dafür übrig ist, dann gibts auch nichts. Man kann nicht ewig die Hand aufhalten. Später wenn Vater und Mutter bedürftig werden, sind die Kinder die ersten die nicht zahlen wollen für die Eltern, obwohl sie selbst vielleicht genügend erhalten haben.

0

Also kann ich davon ausgehen, dass mein Vater noch für mich bezahlen muss, bis ich meine Lehre beendet habe?! Danke für deine Antwort.

0
@Marie21

Ja, Marie. Bis du die Lehre beendet hast, muss dein Vater Unterhalt zahlen (im Normalfall).

0

DIE 25 JAHRE fRIST GIBT ES IM UNTWERHALTSRECHT NICHT

0

Kindergeld steht dir bis zum 23. Lebensjahr zu. Wenn du jetzt eine Ausbildung machst die 3 Jahre dauert, dann muss dein Vater je nachdem was du selbst verdienst Unterhalt bezahlen, sofern er dazu in der Lage ist. Manchmal ist das auch trotz Titel nicht durchsetzbar. Du bist verpflichtet deine Ausbildung zügig zu machen und zu beenden. Wenn du sie grundlos abbrichst oder nichts machst, dann verfällt dein Anspruch auf Unterhalt. Das kann dein Vater trotz Titel geltend machen.

Korrektur: Bis zum 25. Lebensjahr, solange es sich in der AUsbildung befindet.

0

Das gilt für die gesamte Berufsausbildung max bis zum 27.Lebenjahr.Das Kindergeld steht Dir auch zu max bis zum 25.Lebenjahr. Beantrage Prozesskostenhilfe um ggfs perAbtreungstitel den Unterhalt dann direkt pfänden zu lassen.d.h as wird dann direkt vom Lohn - Gehalt Deines Vaters einbehalten. Du darfst auch die Ausbildung wechseln.Nur, zu musst Deinen ordnungegemäßen Ausbildungsgang dann auch anchfolgend immer wieder durch Leistungsnachweise belegen.z.B Zeugnisse, Exkusrsionen, Zwischenprüfung etc.lbGrüße Jens und viel Erfolg.Noch etwas,Dir stehen 620 € plus 186 € Kindergeld zu.Das kannst Du von Deinem Vater pfänden lassen, sofern diePpfändungsfreigrenze das sind jenachdem 800 bis 1000 €nicht unterschritten wird.Es ist auch zu prüfen, wenn Du außerhalb wohnst, inwieweit Deine Mutter anteilig zu Unterhalt an Dich verpflichtet werden kann.Du hast die Möglichkeit ,bei großer Dringlichkeit ,Dir den Unterhalt über das Sozialamt vorfinanzieren zu lassen.Das Sozialamt holt sich das dann wieder bei deinem vater oder ggfs anteilig auch von deiner Mutter zurück

Johann3 Red doch nicht soviel Unwahrheiten auf einmal. 620 Euro muss der Vater erst übrig haben. Es wird nach den Möglichkeiten des Vater berechnet und nicht weil du denkst es sind 620 Euro. Erst mal wird Ausbildungsvergütung mitberücksichtigt. Sie wird halbiert und dann wird das Kindergeld dazugerechnet und den Rest der übrigbleibt, den darf der Vater zahlen und die Mutter und zwar zu gleichen Teilen. Je nach Ausbildungsvergütung sind das in der Regel monatlich zwischen 100 und 200 Euro. Und wie gesagt das EInkommen des Vaters spielt auch eine Rolle. Wo nichts ist, ist nichts zu holen, also hör auf mit der Pfänderei. Das ist meistens kontraproduktiv. Wenn der Vater dann auf stur schaltet, dann gibts gar nichts. Im übrigen sind Vater und Mutter zu gleichen Teilen barunterhaltspflichtig !

0

bEIDE eLTERN MÜSSEN DIR uNTERHALT ZAHLEN AUCH DEINE mUTTER; AUCH WENN DU BEI IHR WOHNEN SOLLTEST: dEINE eLTER HABEN EINEN SELBSTBEHALT VON 1150 EURO PLUS BERUFSBEDINGTE aUFWENDUNGEN: jÜNGER GESCHWISTER AUS ANDEREN BEZIEHUNGEN AUCH EVT EINE EHEFRAU DEINES VATERS GEHEN DIR VOR DEIN BEDARF SIND 488 EURO WENN DU BEI DEINER MUTTER WOHNEN SOLLTEST 670 EURO IN EIGENER WOHNUNG KINDERGELD U DEINE AUSBIDUNGSVERGÜTUNG WERDEN VOLL BEDARFSMINDERND ABGEZOGEN

Wie machst du erst mit 21 eine Lehre ? Was hast du bisher gemacht ?

Meine Schule hat so lange gedauert. Ich habe auf Umwegen mein Abi gemacht.

0
@Marie21

Sowas in der Art habe ich vermutet. Jetzt frage ich mich aber trotzdem warum du mit Abitur eine normale Lehre machst, wofür du eigentlich gar gar Abitur bräuchtest. Warum studierst du nicht ? Mit Bafög und einem Minijob z.B. !? Klar es ist deine Sache wie du das machst, es war nur ein Vorschlag. Ich gebe zu, ich habe immer ein Problem, wenn Abiturienten eine Lehre machen, für die eigentliche ein Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss reichen würde.

0

Was möchtest Du wissen?