Wie lang wird es dauern bis Muslime nicht mehr toleriert werden?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Also ich sehe dieses Problem genauso, wüsste aber im Moment keine Lösung.

Das Problem liegt darin, dass der Islam von sich behauptet, die einzig wahre Religion zu sein und daraus den Anspruch ableitet, die gesamte Welt zu islamisieren. Diese Auffassung vertreten aber nicht nur radikale Moslems, die trifft man auch bei sogenannten "gemäßigten Moslems" regelmäßig an. Der Unterschied besteht lediglich in den Methoden, mit denen die Weltherrschaft errungen werden soll.

Und dieser Anspruch des Islams ist genau das, was Angst macht. Die Mitteleuropäer wollen nach den äußerst schlechten Erfahrungen vor allem im Mittelalter mit einem religiösen Monopol (Katholizismus) so etwas nie wieder haben.

Kann mich auch nicht erinnern, in letzter Zeit von Moslems gehört zu haben, dass der Islam nicht die einzig wahre Religion sei sondern dass auch andere Religionen oder Nicht-Religionen als gleichwertig akzeptiert werden. Solange das nicht passiert, wird wohl der Islam als Ganzes und damit auch alle seine Anhänger damit rechnen müssen, als Angstmacher entsprechende irrationale Reaktionen auszulösen.

Und die Standardausrede, das sei nicht der wahre Islam, der wahre Islam sei friedlich, zieht irgendwie auch nicht mehr, weil die Tatsachen nun mal dagegen sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was mir gegen den strich geht, ist dass einige muslime meinen ihr weg sei der richtige, sie akzeptieren die entscheidung mancher ihr leben anders zu führen nicht und bahandeln andere menschen und ihre lebenswege als nicht gleichberechtigt, auch wenn sie nach außen freundlich bleiben! Das ist aber kein problem, welches nur den islam betrifft, es gibt genug hardcore christen die genauso drauf sind! Ich bin aber auch der meinung, dass es im moment auch schwierig ist, weil der islam in den medien präsent ist, irgendwann ist es langweilig und diese anti islam wolke zieht weg, dann bleiben nur die wenigen hater die schon vorher so waren! Wegen den radikalen regierungen mache ich mir auch sorgen, nicht nur muslime haben wolche sachen zu befürchten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich als Muslim muss dir sagen, dass es nach meiner subjektiven Wahrnehmung noch nie so schlimm war wie in diesen Tagen. Selbst nach 9/11 nicht. Wer weiß wie sehr sich die Spirale der Gewalt und des Hasses noch drehen wird. Das beunruhigt mich. Wenn solche Leute eines Tages hier an die Macht kommen sollten, und das wird mit jedem Anschlag wahrscheinlicher, hoffe ich auf die Institutionen und dass diese, im Gegenteil zu denen in Polen oder der Türkei, sich dagegen behaupten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BTyker99
19.07.2016, 02:15

Hast du schonmal darüber nachgedacht, auszuwandern?

0
Kommentar von furkansel
19.07.2016, 10:36

Ja ich meinte damit Anschläge (Gewalt) und die zunehmenden gesellschaftlichen Spannungen.

0
Kommentar von furkansel
19.07.2016, 10:37

Nein daran habe ich noch nie gedacht.

0

Die Menschen, die alle anderen Menschen über einen Kamm scheren, sind zum Glück in der Minderheit. Die meisten Menschen wissen, dass man Unschuldige nicht für Terroranschläge verantwortlich machen darf, nur weil der Terrorist derselben Religion angehört.

Die Polizistenmörder in den USA sind z.B. keine Muslime.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
18.07.2016, 22:40

Ja aber sie nehmen die Religion als Vorwand. 

Eine Studie zeigt, dass 57% der nicht gläubigen in Deutschland Angst vor den Islam haben. Es ist also nicht mehr die Minderheit.

1
Kommentar von Planetmarkt
18.07.2016, 22:43

Man muss dazu sagen das nicht nur Terror Hass auf Muslime macht, was natürlich falsch ist da die Terroristen Islamisten sind, aber das viele Muslime sich nicht unserer Kultur anpassen wollen macht viele ebenfalls sauer. 

3
Kommentar von Aktzeptieren
18.07.2016, 22:48

was soll man machen um sich an die kultur zu anpassen? meinst du dein feierabend bier, saufen usw.? wenn du weihnachten meinst, des feiern wir nicht,aber wir backen kekse und verteilen sie! Wir Muslime machen keinen terror, terrorismus hat keinen glauben!

1
Kommentar von Aktzeptieren
18.07.2016, 23:06

es gibt auch deutsche muslime. Und wenn jmd das sagt liegt es ganz sicher nicht am islam!!! ihr beschuldigt immer nur die religion!!! aber nicht den mensch an sich?

1

Wenn Ostern, Weihnachten und Ramdan auf einen Tag zusammenfallen, dann wird es soweit sein, früher sicher nicht.

Vielleicht auch schneller, so viel Wissenschaft ist.
Bis zum Urknall ist ein Gott, Allah auch nicht, das ist erforscht.
Das macht Hoffnung, 13 Milliarden Jahre nichts, da können Bibel und Koran nicht der Weisheit letzter Schluss sein.
Vor dem Urknall wird es interessant, welcher Pfuschkopf daran wohl herumgefummelt haben mag.
Es werden nicht Gott oder Allah gewesen sein, so viel ist begründet, wie eben beschrieben.

Meine Vermutung ist, dass Christen und Muslime gar Wasser brauchen zum kochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War doch schon immer so. Es muss immer erst etwas passieren, bis die Leute dann aufwachen und sagen "wie konnten wir nur so blind sein".

Ich als Moslem habe kein Problem damit. Ein Christ oder auch ein Atheist kann ruhig sagen, das der Islam s... ist. Wenn ich dann aber sehe, wie PI online bleiben darf oder Hetzer bzw. Lügner zu den großen Medien dürfen, dann bewegen wir uns auf eine Basis, welche f7r den Verstand eine Beleidigung ist. Ein Stürzenberger zum Beispiel kann wie ein König leben, weil es Menschen in Deutschland gibt, die Angst haben, ihre Arbeit zu verlieren (jemand der nicht einmal Deutsch sprechen kann ist eine Gefahr :D).

Ich habe schon damals in der Schule ärger bekommen, weil ich meinem Lehrer gesagt habe, das Deutschland sowieso am aussterben ist und das Problem sich von selbst lösen wird. Das war in keinster Weise provokativ gemeint, es sind halt Fakten und ich wollte vom Lehrer Wissen, wieso daran der Islam bzw. die Muslime schuld sein sollen. Thema war "sollen Muslime eine Kindersperre erhalten". Er hat sich dann zwei Wochen später entschuldigt und war völlig erstaunt, als er sich die Zahlen mal genauer angeschaut hat.

Um noch einmal zu meinem Beispiel zurück zu kommen. Stürzenberger zum Beispiel verdreht Tatsachen, geht bewusst zu kleinen Kindern oder Jugendlichen hin, welche aus Ihrem Land vertrieben wurden und stellt unglaublich dämliche Fragen. Wer etwas Hirn hat, der merkt so etwas ganz schnell, der Rest springt auf, spendet und unterstützt. So etwas ist aber gefährlich, weil eben so nur Hass entsteht und viele damit nicht umgehen können - führt zur Gewalt.

Es gibt einige muslimische Länder, mehrere bereits in Europa und sollte es dazu kommen, dann sollten diese einfach das Land verlassen. Sind die Muslime dann aber weg, so wird der Russe mal wieder dran sein. Es wird immer jemanden geben, selbst wenn in Deutschland nur noch Deutsxhe leben sollten, wird man einen "Gegner" finden, der für dies und das Schuld ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das hängt vom bewußtseinsstand der menschen ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dasselbe gibt es auch bei christlichen leuten genau so wie bei muslimischen.
Aber für mich sind terroristen ungläubige die den glauben schlecht darstellen wollen!
(Das ist meine meinung) Leider gibt es medien die lügen verbreiten für geld:(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
18.07.2016, 22:42

Wieso lügen ?

0
Kommentar von Aktzeptieren
18.07.2016, 22:49

kuk mal medien über den is, dort gibts genug! Terrorismus hat keinen glauben merke dir das

0
Kommentar von Aktzeptieren
18.07.2016, 22:52

Der is ist das schlimme!! sie töten und die leute hassen den islam dafür, obwohl es der is ist.

0

Ich bin zwar auch gegen den Islam, aber ich denke das mit dem Auslöschen ist ein wenig übertrieben. Es würde sicherlich schon ausreichen den Islam aus Europa zu verbannen und dafür zu sorgen, dass er nicht wieder einfallen kann.

Das mit Erdogan ist zwar richtig, aber weitaus wirkungsvoller bei der Meinungsbildung sind die Millionen(?) Türken, die in den letzten Tagen marodierend durch die Straßen gezogen sind und ihren Diktator angehimmelt haben. In dem Moment denke ich eher, dass der Hass eher von der muslimischen Seite explodieren wird, dazu muss Erdogan anscheinend nur einen Tweet abgeben und seine Anhänger schlagen los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe inständig, dass es niemals soweit kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaggieSimpson91
19.07.2016, 00:18

Ist das jetzt dein Ernst?

0
Kommentar von MaggieSimpson91
19.07.2016, 00:32

Darüber wusste ich schon Bescheid. Ich meinte die Intention deines Kommentares.

0

Hallo!

Wie lange das noch sein wird ist nicht zu ermessen, aber Fakt ist dass es soweit kommt & die Toleranz jetzt schon mit jedem Anschlag, mit jedem negativ konnotierten islam- oder flüchtlingsbehafteten Ereignis (wie auch in Würzburg wo ein Afghane, wie heute im Radio kam, mit dem Beil einen Zug stürmte) immer weiter sinkt.

Dafür sind aber Muslime, die ständig Ärger machen & versuchen wollen die Welt zu bekehren, selber schuld. Keiner darf deswegen winseln und sich beklagen, wenn die Intoleranz wächst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

EWIG --- es wäre ein Schande für ALLE Religionen und auch für Arheisten!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo
Genau ab dem Zeitpunkt ab dem es keine gebildeten und nicht ignoranten Menschen mehr gibt.
Ab dem Zeitpunkt ab dem es nur noch Menschen gibt die ihre Argumente auf Dingen die sie über 5 Ecken mal gehört haben stützen .
Menschen die sich weigern ihren Verstand einzusetzen und nicht einmal wissen wie man selbstständig denkt , wenn dieser Moment eingetroffen ist wird der Islam nicht mehr tolleriert werden aber da seh ich allgemein schwarz für die Menschheit , hoffen wir mal das es niemals soweit kommen wird.
Wir sind aber auf einen guten Weg mit dieser Smartphone , Sex mit 13 , Alkohl / Zigaretten mit 13 Generation .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lokiloko123
18.07.2016, 23:42

Ja wir Deutschen sind ja alle ach so dumm und verblödet. Deswegen läufts bei uns ja auch so schlecht und in islamischen Ländern so gut. Du hast natürlich den Sinn der Welt erkannt, deswegen siehst du auch "schwarz für die Menschheit".

Entschuldigung, aber die deutsche Jugend besteht nicht nur aus Hauptschülern :).

6
Kommentar von KaeteK
19.07.2016, 12:25

Wir sind aber auf einen guten Weg mit dieser Smartphone , Sex mit 13 , Alkohl / Zigaretten mit 13 Generation .

Du hast wohl kein gutes Umfeld...In meinem Umfeld sieht es anders aus..

lg

1

Es wird geerntet, was gesät wird.

Es war und wird auch nicht der letzte Terrorakt in Europa gewesen sein. Wenn jene aus diesem Kulturkreis Angst säen, brauchen die sich nicht zu wundern, wenn man ihnen mit Angst begegnet.

Wenn das, was der IS macht, nicht im Sinne Allahs ist, weshalb wurde dann zugelassen, das sich solche Organisationen dort entwickeln? Dies können auch viele hier nicht verstehen, das so etwas nicht im Keim erstickt wurde, sondern toleriert. Ein Grund könnte sein, das sich viele mit denen Sympathisieren, es jedoch niemals zugeben würden.

Siehe z.B. das Fussballspiel Türke vs. Griechenland, wie viele von denen während der Schweigeminute, für die Terror-Opfer aus Frankreich, gegrölt haben (unter anderem auch ,,Allahu Akbar"). Da wird nichts unternommen und die Spirale des Hasses wird noch angekurbelt, da es inzwischen Salonfähig geworden ist.

Wenige Stunden nach dem Massenmord, gab es zigtausende ,,Daumen Hoch / gefällt mir" auf Facebook, bei der Nachrichtenanzeige.

Des weiteren ist die Ausländerkriminailtät in den letzten 3 Jahren sehr gestiegen. Nun der Axtamoklauf. .. in den nächsten Tagen/Wochen folgen weitere Anschläge... und dann fragt man sich warum man jene  kritisch beäugt?

Und nein... es ist kein Hass. Denn jeden den ich kenne, ist es zuwider zu pauschalisieren. Also was tun? Schadensbegrenzung durch verstärkte Kontrolle und Obergrenzen? Dann kommt die Nazikeule... Alternativ? Weiter alles und jeden reinlassen, Menschen sterben, es wird geheult ,,warum??" und in 2 Wochen ist alles vergessen... es geht dann lustig weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mmmh. Also wenn ich jetzt Nachts auf die Straße gehe, habe ich Angst. Das Problem sind die deutsch-Türken die keine Regeln kennen.

Das Problem ist nicht die Bevölkerung, sondern die Muslime. Nicht wir haben uns nach deren Kultur zu richten, sondern sie nach unserer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aktzeptieren
18.07.2016, 22:43

genau solche leute wie du sollten erstmal gedanken machen! wieso beschuldigst du gleich alle wenn es nur einpaar sind? ich könnte zu dir genau so sagen das du ein nazi bist!

1
Kommentar von Numinos2
18.07.2016, 22:43

Ich bin FDP-Mitglied : >

0
Kommentar von Aktzeptieren
18.07.2016, 22:44

Und wovor hast du angst? erst grundlos beleidigen und dann abhauen?

0
Kommentar von Numinos2
18.07.2016, 22:44

Ich werde beleidigt! Ich pöble keine Menschen an.

0

Und sie hören nicht auf, mit euch zu kämpfen, bis sie euch von eurer Religion zurückgebracht haben, wenn sie das können, und wer von euch sich von seiner Religion zurückbringen läßt, und er stirbt, und er ist Glaubensverweigerer, so sind diesen ihre Werke hinfällig in dieser Welt und im Jenseits, und diese sind die Gefährten des Feuers, sie bleiben dort ewig. (2:217)

Der Kampf begann seit der ersten Stunde, als der Islam bekannt geworden ist und wird auch bis zum Ende dauern. 

Wer finanziert IS? Wer liefert Waffen? Gewalt ist noch harmlos... Das was sie tun, ist nicht mehr normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aktzeptieren
18.07.2016, 22:59

Das ist auch nicht normal!!! Es war vorhergesehen im islam das es leute geben wird die den islam schlecht darstellen wollen, es hieß sie werden eine schwarze flagge mit weißen zeichen haben. Von wo ist dieser Text abschnitt??? und da haben wir es schon wieder, wieso nimmt ihr immer alle als schuldige!!!? Ich kann genau so sagen das ihr alle nazis seid, aber ich weis das es auch gute leute in deutschland gibt.

0
Kommentar von Aktzeptieren
18.07.2016, 23:22

die is finanziert sich aus illegalen öl quellen. Die waffen,weis man nicht ganz,aber es könnte sogar sein das irg ein land in der nähe waffen kauft und sie an die is weiter verkauft. Das was sie tun ist hass verbreiten nichts weiter!

0
Kommentar von Aktzeptieren
18.07.2016, 23:23

und lokiloko halt bitte deine hand, dann kannst du vl keine unnütze kommentare schreiben, danke

0

Was möchtest Du wissen?