Wie lang muss man auf so einen Termin warten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn es eilig erscheint, kannst du auch sofort dran kommen. Dazu muss man natürlich dort aufschlagen, und nicht nur anrufen. WEr den Teppich vollblutet kommt sofort auf den Stuhl ;-)

Hier von mir ein paar Sachen zur Periode:

Zunächst einmal: lass dich von dem, was angeblich "normal" ist nicht so beeindrucken. Der Abstand deiner Perioden und wie lange sie jeweils dauern, hängt einzig und allein von deinem Körper ab. Das wächst sich in jungen Jahren noch alles zurecht. (War schon in der Steinzeit so ;-)

Besonders am Anfang kann es durchaus sein, dass sich die Periode in ganz unregelmäßigen Abständen einstellt. Die Dauer kann dann auch zwischen ein und zehn Tagen liegen, die Abstände dazwischen nur ein paar Tage oder sogar Monate lang sein. Dieses Unregelmäßige kann noch einige Jahre dauern. Bis der Körper eben fertig gebaut ist.

Im Laufe der Zeit entwickelt sich "deine ganz persönliche Normalität". Die hängt nur von deinen Hormonen ab. Nimm das Wort Periode also noch nicht so wörtlich, das kommt schon alles ins Lot. Sei also immer parat, damit es keine Sauerei gibt, und warte noch eine Weile, das wächst sich von ganz allein zurecht.

Die Periode ist auch keine Krankheit, sondern Weiblichkeit. Man kann dabei alles machen, was man sonst auch tut. Es ist nur eine Sache der Hygiene, du kannst dich genau so waschen wie sonst auch. Du solltest auf keinen Fall die Scheide mit Wasser spülen. Die Schleimhaut darin ist gar nicht dafür vorgesehen. (Denk mal an die Steinzeit ;-)

Der Abstand, die jeweilige Dauer und stärke der Periode beruhen auf der Bildung von Östrogen, und Gestrogen im Körper. Die Mengen dieser beiden Hormone schwanken immer hin und her, wechseln sich ab. Ist das eingespielt, dann hat man die Tage tatsächlich periodisch alle 26 bis 32 Tage.

Der Abstand und auch die Stärke der Periode können sich auch schon einmal verändern. Einschneidende Veränderungen (Umzug, neue Partnerschaft, neue Schule, neuer Job oder eben eine Reise) aber auch starke emotionale Belastungen können dazu führen, dass sich der Zyklus beschleunigt.

Die Umgebung oder Temperatur, das Wetter oder "der große Rumburak" haben damit nichts zu tun. Die Menge der jeweils vorherrschenden Hormone entscheiden über das Verhalten des Körpers. Das läuft auf rein biologischer Ebene ab und ist kaum zu beeinflussen; und wozu auch?

Während der Monatsblutung wird die Innenauskleidung der Gebärmutter abgestoßen, über die Scheide ausgeschieden und erneuert sich. Die Blutung (insgesamt etwa 1/2 Tasse Blut) und der Heilungsprozess dauern immer genau so lange, wie sie dauern (4 bis 10 Tage). Das bekommt dein Körper schon von ganz alleine hin. Also lass dich hier nicht Kopfscheu machen.

Das Blut der Periode kann auch kleine Stückchen enthalten, von hellrot bis dunkel braun sein, mahl mehr mal weniger sein, und auch unterschiedlich riechen. Da hängt viel davon ab, wie lange es schon in Gebärmutter und Scheide ist. Wenn man liegt, sich nicht viel bewegt, dann läuft es ja langsamer heraus und kann sich in der Zeit schon verändern.

Gegen Beschwerden während der Periode hilft mir folgendes: links und rechts 10 kg in die Hand und in aufrechter Haltung herum marschieren. Klingt blöd - ist von mir eine Zufallsentdeckung. Ich musste trotz aller Beschwerden einmal mit zwei Eimern den Garten gießen. Die Schmerzen waren nach 10 Min. weg und blieben weg. Funktioniert jedes Mal wieder, Hurra!

Dazu hier von mir noch ein Tipp: achte besonders während der Monatsblutung auf eine gute Ernährung. Eier, Butter, Milch, Fisch und rotes Fleisch auch frisches Obst und Gemüse unterstützen den Heilungsprozess. Ein gut ernährter Körper verkraftet eben alles besser, und entwickelt sich auch besser.

Taddeli97 24.07.2012, 18:59

Nein, ich kann leider nicht alles machen. Mir wird dauernd schwindlig und bin schon ein paar mal umgekippt, einmal mit notop was trotz schmerzmittel sehr schmerzhaft war :( Konnte nicht mal mehr was essen da ich voll mit dem gesicht auf kopfsteinpflaster flog, tja hab seitdem imemr angst, da es mir ja immer noch schwindlig wird und ich meine blutarmut nicht mehr in den griff bekomme :(

Und die blutarmut habe ich schon seit 2 jahre, genau ab da wo ich eben meine periode bekam.

Was hat es mit der Schleimhaut un dem wasser auf sich, was war da in der Steinzeit? Ich komm nicht drauf, naja ich spül eh NIE mit wasser aus.

Ich komm bald in eine neue Schule, finde dies abe rnicht schlimm, die sind da total nett dadrin :) netter wie in meienr alten schule :)

Eine halbe Tasse ist ein Witz bei mir, da blute ich ja schon 1 Tasse am Tag! Ohne witz, es ist wirklich so viel dnen auser den bis jetzt 9 super obs und 3 nachtbinden war das noch nicht alles blut, hab manchmalbis zu 10 minuten fließen lassen.

Ich hasse rotes Fleisch und Fisch esse ich seit Jahren nicht mehr und eier nur selten, butter gar nicht, milch dafür sehr oft zurzeit und obst nicht so und gemüse sehr viel! Manchmal bis zu 1 salat und 1 gurke am Tag xD

Und hättest du des nich vielleicht kürzer schreiben können? xD

0

Ich kenne es nur so, dass man bei Beschwerden noch am gleichen Tag drankommt (ggf aber ein paar Stunden Wartezeit einplanen muss -> was ich aber vollkommen OK finde) - allerdings würde ich persönlich, was du hast, nicht als ''akute Beschwerden'' einstufen ... und daher einen regulären Termin machen.

Einen regulären Untersuchungstermin zu bekommen dauert hier zwischen einer Woche und vier Wochen, je nach Gynäkologe

Taddeli97 24.07.2012, 18:30

Kriegt man früher einen termin wenn man sagt dass man eh schon einen sehr niedrigen hb wert hat und dass es einem immer oft schwindlig wird????

Mir wirds leider wirklich dauernd schwindlig, beim kochen brauch ich immer nen stuhl in der nähe, da es da extrem ist mir der schwindligkeit.

0
Cerealie 24.07.2012, 18:33
@Taddeli97

einen regulären Termin kriegst du nicht früher - dann müsstest du es als akut darstellen - und dann musst du viel Wartezeit einplanen ...

Beim Frauenarzt kann es dir auch passieren, dass du mal mit Termin warten musst - wenn ein Notfall dazwischen kommt (z.B. eine Schwangere mit Blutungen) geht es da nicht mehr der Reihe nach, sondern nach Dringlichkeit ....

0
Taddeli97 24.07.2012, 18:50
@Cerealie

Ich war auch schon mal son komischer "notfall" xD

Hatte mal extremes seitenstechen, hausarzt meinte Leber der hat mich dann zum hämatologen geschickt ( bei dme ich eh jeden monat bin ) der wiederrum meinte eierstockzyste, dann sofort zum fa in der ambulanz, bin sofort drangekommen, obwohl die shcmerzen eh shcon wieder ganz weg waren und tja dann wurde rausgfunden, 7,5 cm große eierstockzyste, da wurde aber nie was gemacht eigentlich, ich denke mal die ist von alleine wieder verschwunden, ka mehr.

0

Geh einfach hin, notfalls mit einer Begleitung. Frag doch hier nicht rum, wenn du zu einem Arzt willst, dann geh hin. Kannst ja mal wieder fragen kommen. wenn du schlauer geworden bist.

Wenn du so spartanisch isst, wo soll dein Eisen denn wohl herkommen?

Kein Wunder, wenn du solche Regelblutungen hast. Iss gesund, dann bist' gesund.

Beratungsresistenten Hypochondern, die auch noch flapsig werden, halte ich übrigens nicht das Händchen.

Gute Nacht

Ich würde einfach so in die Praxis gehen, ohne Termin, sag, Du hast Schmerzen und die und die Beschwerden, man wird Dich nicht wegschicken, du solltest aber Wartezeit mitbringen.

Taddeli97 24.07.2012, 18:25

ich mag aber nicht warten lange, ich warte höchstens 10 minuten, ansonsten ibn ich gleich wieder weg da ich sehr ungeduldig bin und ohne Termin da hin ist unverschämt, was meinst du warum die temrine machen? Aus spaß? Nein nein, das stresst die ärzte auch, schonmal daran gedacht?

0
meyerbo 24.07.2012, 20:11
@Taddeli97

Zufällig kenne ich mich in Arztpraxen ziemlich gut aus. Da brauchst ausgerechnet Du mir nichts zu erzählen. Wenn Du Deine Beschwerden schilderst wirst Du auch nicht weg geschickt. Dass Du keine Geduld hast ist Dein Problem.

0

Was möchtest Du wissen?