Wie lang hält unser Wasservorrat auf der Erde?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das Problem ist eigentlich nicht die Menge des Wassers, sondern die Reinhaltung.

Viele Länder leiten ungeklärte Abwässer in ihre Flüsse und Menschen trinken das dann und werden krank. Die müssten dringend Kläranlagen bauen.

Und in vielen Ländern gibt es nicht genügend Trinkwasser, die müssen es dann kaufen oder teure Meerwasserentsalzungsanlagen bauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt genug Wasser (70% des Planetens sind mit Wasser bedeckt) und mit Energieaufwand kann man das Salzwasser auch trinkbar machen. Aber es gibt auch ausreichend Süßwasser auf der Erde. Ein Problem ist nur dass in Manchen Gegenden Süßwassermangel herrscht und andererseits der Wasserverbrauch teilweise extrem hoch ist. Es ist also hauptsächlich ein Verteilungsproblem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,nur die Verteilung ist problematisch,sowie die Kosten für die Meerwasserentsalzung.Wo heute noch bewässert werden kann,wird bald Wüste oder Steppe entstehen.So in Südspanien.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KoenigssoldatIX
25.10.2016, 14:15

Und man muss auch noch fleißig Miete zahlen sonst hat man kein Wasser in der Bude mehr

0

Man kann es filtern, allerdings nicht "einfach". Der Energieverbrauch ist viel zu hoch.

In der Theorie sollte unser Wasser "endlos" halten (es ist ein Kreislauf). Allerdings sorgt der Mensch dafür, diesen Kreislauf immer und immer wieder zu stören und zu manipulieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit dem Meerwasser regelt die Natur selbst. Zwar auf brachiale Art und Weise, aber Wasser verdampft auf den Meeren und es entstehen Wolken/Unwetter. Diese schlagen sich dann auf dem Land wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, als ich zuerst nur die Überschrift gelesen habe, war mein erster Gedanke:

o..O  …  Wat? Wie? Von welcher Erde redest Du? Schon mal einen Globus gesehen?

Also ja, man kann Meerwasser zu Trinkwasser verarbeiten. Das wird aber nicht gefiltert, sondern destilliert. Es gibt bereits in einigen Gegenden Meerwasserentsalzungsanlagen im größeren Stil. Das wird nur bisher nicht weiter ausgebaut, weil es eben sehr viel billiger ist, auch sehr tief nach Grundwasser zu bohren.

Kapitalismus halt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitharea
25.10.2016, 12:53

Destilliertes Wasser kannst halt schlecht auf ewig zum Trinken benützen. Soweit ich weiß muss man Meerwasser filtern um es auch trinken zu können bzw. das Salz entziehen.

0

Wir haben auch genung Wasser. Masse kann man auch nicht einfach verschwinden lassen (Massenerhaltungssatz)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitharea
25.10.2016, 12:54

Klar kann Wasser verschwinden - zwar nicht Massemässig aber zugangstechnisch

0
Kommentar von Trabbifrager
25.10.2016, 13:15

aber es ist ja noch da. in anderer Form oder an einem anderen Ort dann eben.

0

Man kann Meerwasser destillieren, das hast du richtig gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher sollen wir denn das Wissen wenn selbst die Wissenschaft darüber streiet.

http://www.wiwo.de/technologie/green/living/frage-der-woche-wie-lange-reichen-die-weltweiten-wasserreserven/13547406.html

Zu deiner zweiten Farge :Kann man Meerwasser nicht einfach filtern um Trinkwasser zu gewinnen?, Ja kann man und es wird auch schon Praktiziert.

http://www.sofatutor.com/chemie/videos/salzwasser-und-suesswasser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

17% der Meere sind mit Wasser bedeckt ☝️😐 !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PoisonArrow
25.10.2016, 12:54

oh Mann....

0
Kommentar von MarkusGenervt
25.10.2016, 13:19

o..O

Der war gut! – LOL

0
Kommentar von CrazyCoconut
25.10.2016, 22:48

Ich weis 😄

0
Kommentar von CrazyCoconut
25.10.2016, 22:49

Ich weis, dass das nicht hilfreich war, aber ich fand es so lustig 😊sorry!

0

Ewig. Das Wasser verschwindet nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?