Wie lang hab ich Zeit, einen Arbeitsunfall zu melden?

5 Antworten

Sofort nach dem Unfall. Aber du hättest auch sofort zum Arzt gemusst. Und sei mir nicht böse, gerade weil du in der Probezeit bist, würde ich dich nun kündigen, nicht wegen dem Arbeitsunfall, und auch nicht, wenn du krank geschrieben wirst, sondern weil du den Unfall nicht sofort gemeldet hast. Und noch schlimmer, gehst du Krank auf Arbeit ist das Risiko von weiteren Arbeitsunfällen noch größer.

lt.Berufsgenossenschaft musst Du einen Arbeitsunfall sofort Vorgesetzten melden und dann sofort zum Unfallarzt dieser Berufsgenossenschaft. Du verlierst u. U. die Krankengeldzahlung. es ist auch schon bei schwerwiegenden Fällen vorgekommen, daß der Versicherungsschutz weg war. Aber wie oben von M. P.geschrieben wurde - versuch es, aber geh gleich zum Unfallarzt, wenn Du angibst,daß es ein Arbeitsunfall war, darf ein niedergelassener Arzt (Hausarzt,etc.) nur die Erstversorgung im Notfall durchführen. Oder, falls den Unfall keiner mitbekommen hat, versuch ihn als Freizeitunfall hinzustellen, um ev. Nachteile zu vermeiden. Viel Glück noch, Albi

Jede Firma sollte eine Unfallkladde führen, in der jede Verletzung- auch kleine Schnittwunden o.ä.- eingetragen werden, möglichst mit Zeugen. Das ist nachher der Beweis eines Arbeitsunfalls, falls nachträgliche Folgen eintreten. Damit bist Du erstmal abgesichert, auch wenn Du nicht gleich zum Arzt gehst. Sollte es aber nach dem Wochenende nicht besser sein, empfehle ich Dir den Besuch eines Unfallarztes.

Nachtrag: Leider hast Du die Art und Schwere der Verletzung nicht ganannt, sonst könnte man Dir besser helfen.

0

Was möchtest Du wissen?