wie lang darf jemand zu besuch bleiben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

da gibt es keine festgelegten Grenzen. Wenn es allerdings mehrere Monate sind würde ich das sicherheitshalber dem Vermieter mitteilen. Die Nachbarn geht das rein gar nichts an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

BESUCH = Die Rechtsprechung geht sogar so weit und sagt, dass eine vorübergehende Überbelegung durch Besucher vom Vermieter 6 bis 8 Wochen geduldet werden muss...

Ich würde meinem Vermieter einfach becheid geben,dass ich besuch habe, der länger bleibt.

Dann nimmst du den Nachbarn den Wind aus den Segeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja generell kann der besuch so lange bleiben wie ihr es wollt. sollte er allerding länger bei euch wohnen muss er sich tatsächlich melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

laut Gesetz darfst Du einen Besuch bis zu 6 Wochen bei Dir beherbergen.Da können deine "nervigen" und anscheinend, bildungsfernen Nachbarn nichts machen.

Gruß

Mikaele

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besuch bis zu 6 Wochen im Jahr.

Und es ist dabei egal, ob er nur nachts da ist oder auch tagsüber.

Da etliche Nebenkostenposten nach Kopfzahl umgelegt werden, muss man bei längerer Dauer den besuch beim Vermieter melden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was du den für nachbarn das geht dene nichts an wer bei dir schläft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von turalo
21.10.2012, 12:05

Es geht den Nachbarn schon was an. Wenn der Besuch für Monate da ist, verursacht er auch Kosten. Die werden dann in einigen Bereichen auf die gesamte Mieterschaft umgelegt.

0

Wenn die Nebenkosten nach m2 abgerechnet werden und dein Besuch für längere Zeit da ist, kann ich deinen Nachbarn verstehen. Warum soll er für deinen Besuch mit bezahlen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?