Wie lang darf der Vermieter die Zeit bemessen, nach der erstmalig eine ordentliche Kündigung des Mietverhältnisses möglich ist?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"... Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 8. 12. 2010 – VIII ZR 86/10- entschieden, dass ein formularmäßig vereinbarter Kündigungsausschluss, der für beide Vertragsparteien gelten soll, in einem auf unbestimmte Zeit geschlossenen Mietvertrag für die Dauer von vier Jahren wirksam vereinbart werden kann..."

So iss es!

Gruß Dietmar Bakel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis 45 Monate (3 Jahre + 9 Monate) ab Vertragsabschluß.

Ein Jahr ab Mietbeginn also vollkommen rechtens.

Wenn Dir das zu lang erscheint, dann unterschreib nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte den Wortlaut der Klausel. Sie hat nur Bestand, wenn wechselseitig vereinbart. Wenn das zutrifft, bist du gebunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Kündigungsverzicht kann bis zu 48 Monate (4 Jahre) betragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tywius
26.07.2016, 21:36

Quellen?

0

"In Mietverträgen, die auf unbestimmte Zeit abgeschlossen wurden, werden
zeitliche begrenzte Kündigungsverzichte, von der Rechtsprechung als
zulässig erachtet
."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?