Wie lang bewusstlos nach Gehirnerschütterung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

die definition von Schädel-Hirn-Traumata bezieht sich genau nach dieser Zeit.

ein leichtes SHT (Commotio cerebri) ist durch kurzzeitigen Bewusstseinsverlust gekennzeichnet (max. mehrere Minuten), es finden sich weder Gewebe- noch Spätschäden. es treten leichte Kopfschmerzen, Übelkeit und mgl. Erbrechen auf.

mittelschweres SHT (Contusio cerebri): längerer Bewusstseinsverlust, ca. 30 min; Gewebeschäden möglich

schweres SHT (Compressio cerebri): BWL länger als 60 Minutern, Gewebeschäden, Spätschäden wahrscheinlich.

das ist zu typ zu tpy unterschiedlich und es kommt auch auf die art an wie sie entstanden ist.... dennn eigenlich ist eine bewusstlosigkeit ein eigener schutz des körpers aber wie schon gesagt unterschiedlich

Bei einer leichten: meist gar nicht oder nur ganz ganz kurz.

ist nicht zwangsläufig, muß nicht sein, daß man bewußtlos ist

Was möchtest Du wissen?