Wie läuft man richtig damit man seinen Rücken nicht schädigt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt keine allgemeingültige perfekte Lauftechnik, da jeder Mensche eine individuell verschiedene Körperstatue hat, eine etwas andere Motorik oder Unregelmäßigkeiten wie leicht unterschiedlich lange Beine, Fußfehlstellungen oder eine leicht verdrehte/schiefe Wirbelsäule. Man muss also keine Wissenschaft daraus machen, sondern sollte eher versuchen, seinen eigenen natürlichen Laufstil zu finden, der zum eigenen Körper passt und der sich für einen selbst auf Dauer angenehm fühlst beziehungsweise seine eigenen Schwachpunkte herauszufinden und durch gezielte Muskelarbeit zu kompensieren.

In jedem Fall wichtig ist aber eine ausreichende Stabilität in der Körpermitte beziehungsweise im Oberkörper. Gerade bei Untrainierten sieht man oft, wie sie den Oberkörper beim Laufen weit nach vorne hängen lassen, mit dem Kopf direkt nach unten auf den Boden gerichtet. Das ist ein Zeichen von fehlender Rumpfstabilität und kann zu einer Fehlbelastung führen. Das Gegenteil, also ein übertrieben aufgerichteter und überstreckter Rücken, ist aber genauso wenig sinnvoll.
Versuch beim Laufen oder auch einfach im Stehen mal testweise, Oberschenkel, Po und Bauchmuskeln fest anzuspannen (nicht den ganzen Lauf über, sondern eben nur testweise). Du wirst merken, dass sich dein Körper automatisch in eine stabile und gerade Haltung aufrichtet.
Idealerweise hält man diese Haltung dann über den ganzen Lauf hinweg bei, wobei das nur möglich ist, wenn man die entsprechende Stärke/Muskulatur in der Körpermitte hat. Wenn man erschöpft ist, verliert man schnell wieder seine Haltung und kippt wieder nach vorne. Notfalls muss man da mit entsprechenden Rumpfstabilisierungsübungen nachhelfen (findet man zuhauf im Internet).
Achte auch darauf, nicht mit den Füßen "aufzustampfen", sondern weich über die Knie abzufedern, sonst überlastest du deine Knie. Wenn du einen regelrechten Stoß in den Knien spürst, dann ist das nicht so gut. Letztendlich läuft man aber automatisch weicher, wenn die Körperhaltung allgemein stabil ist.

Im Zweifelsfall ist ein Besuch beim Hausarzt, Sportmediziner oder Orthopäden anzuraten, wenn du unsicher bist, ob du besondere körperliche Schwachpunkte hast, die dich gegenüber orthopädischen Problemen besonders anfällig machen. Da kannst du dir gegebenenfalls Kraftübungen oder Haltungstipps zeigen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neymar1997
27.07.2016, 09:41

Danke

0

aufrecht ,mit gehobenem Kopf und nach hinten gedrückten Schultern


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht zu weit nach vorne gebeugt, wie es viele Laien machen. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Also auf jeden Fall brauchst du das richtige Schuhwerk,sonst bekommst du Rückenschmerzen,dafür einfach mal im Sportgeschäft beraten lassen.Und falls dus Handy mitnehemen willst,dann kauf dir ne Handytasche,die du dir um den Arm schnallen kannst,die gibts im Sportgeschäft.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?