Wie läuft es bei euch im Büro, Agentur, Arbeitsplatz so ab?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also gegenüber meinem Vorgesetzten rede ich nicht über Privates, nur wenn die Frage dazu von ihm kommt. Das finde ich auch in Ordnung, weil ich zumindest an dieser Stelle Privates und Berufliches nicht vermischen möchte und nach oben auch nicht zu viel Privates preisgeben möchte. Das wirkt schnell unprofessionell.

Mit den gemeinsamen Kollegen jedoch gehören mehr oder weniger private Gespräche dazu und sind meines Erachtens auch wichtig, um ein Gemeinschaftsgefühl untereinander zu entwickeln und für ein angenehmes Arbeitsklima.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht jeder Mitarbeiter möchte vom Chef zu seinen Wochenenden oder Urlauben befragt werden.

Falls ein Chef, mit dem man professionell und höflich zusammenarbeitet, danach fragen sollte, wäre es empfehlenswert auch professionell zu antworten und die Frage einfach als Höflichkeitsfloskel sehen: "Vielen Dank der Nachfrage. Ich hatte einen sehr schönen Urlaub / ein schönes Wochenende".

Keiner möchte Details. Und keiner sollte zuviel Privates von sich preis geben.

Keinesfalls muss ein Chef jeden Montag zuerst seine Mitarbeiter nach ihrem Befinden fragen oder wie ihr Wochenende war. Du wurdest eingestellt um gewisse Aufgaben zu erfüllen und darin liegt die Priorität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal ist das nicht, ich hatte aber auch mal so einen Chef. Da konnte man wirklich schwer krank gewesen sein, der hat nicht gefragt, wie es einem jetzt geht. Genauso mit Urlaub - da kamen nie Rückfragen, ob man eine schöne Zeit hatte. Hauptsache, die Kollegen benehmen sich so "unmenschlich" - das fände ich weit schlimmer. lg Lilo


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt immer darauf an... Ich frage meine Leute auch nicht wie Ihr Wochenende oder Urlaub war. Nicht weil es mich nicht interessiert, sondern weil es deren Privatkram ist. Wenn es jemanden nicht stört, mir seine Privaten vergnügen zu schildern kann er es dennoch sehr gerne machen.

Würde es nicht Desinteresse sondern eher Respekt nennen. Kann natürlich aber auch sein, das dein Chef nicht sonderlich von dir überzeugt ist. Versuch den Grund heraus zu finden. Vielleicht können dir ja ein paar Kollegen helfen, das Rätsel zu lüften. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns ist das auch so. Da geht es sofort los mit der Arbeit. Es ist aber auch nicht wirklich erwünscht und nicht gern gesehen, wenn sich Mitarbeiter untereinander auch privat gut miteinander verstehen. Deswegen gibt es hier im Betrieb auch keine Weihnachtsfeier oder ähnliche  Veranstaltungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mronextra
23.11.2015, 10:34

klingt ja auch mal richtig nach Spaß :-) Jetzt kommt sicher gleich von irgend jemand n Kommentar "Arbeit muss ja auch keinen Spaß machen" :-)

0

also mein chef fragt auch nicht jeden mitarbeiter wie es am we oder im urlaub war. hätte er auch ganz schön zu tun bei gut 60 mitarbeitern. bei den kollegen untereinander ist das schon anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
Ich frage bei den Mitarbeitern in meinem Team nach dem Urlaub bzw wenn ich weiß das was besonderes am Wochenende war. Aber generell nach dem Wochenende frage ich nicht. Wir sind hier auf der Arbeit und dort soll gearbeitet werden.

Das das die Mitarbeiter untereinander machen bekommen wir mit. Stört uns aber nicht solange die Arbeit nicht darunter leidet.

Mir würde montags auch die Zeit fehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist oft so.

Finde ich okay.


In meinem jetzigen Job ist es gemischt.. manche fragen,d as sind die, die sonst auch mal so für einen kurzen Snack vorbeikommen. Andere nicht.

Und die brauchen mich auch nicht fragen und es interesssiert mich ehrlich gesagt auch nicht von ihnen (hängt damit zusammen, das sie oft nihct mal grüßen.. da kriegen sie von mir Standard-höflich und git ist. Reden brauch ich da null, danke)


Muss dazu sagen: eigentlich schadet bissl Sozialwesen im Job nicht, kannte es von meinen ersten Jobs auch definitiv anders.


Mittlerweile denk ich halt. Wer nicht will, hat schon gehabt. Ich dräng mich bestimmt nicht auf und werd am besten noch als Sozialtante angesehen.

Dafür sind die "netten" Kollegen halt um so schätzenswerter.


Persönlich nehm ich das nicht (mehr).


PS: Und mein Chef, der nmicht so oft da ist, nimmt sich IMMER die Zeit, kurz reinzukommen und ein paar persönliche Worte zu wechseln. Dafür schätze ich ihn echt sehr  :-)




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei 5 Personen inkl Chef (alle untereinander per Du) sollte es aber schon möglich sein oder? :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?