Wie läuft es ab, wenn man bei seiner freiberuflichen Tätigkeit aufhört?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als Freiberufler hast du keinen Chef. Du hast einen Vertrag und der wird beendet, fertig. Danach musst DU dem Finanzamt das Ende der selbständigen Tätigkeit erklären, wenn es das für dich war und du nicht mehr weiter selbständig arbeiten willst.

DU bist dein Chef. DU suchst die Verträge. DU bist selbständig. DU, oder in schlimmen Fällen auch das Finanzamt, entscheidest, wann du damit Schluss machst.

Wenn Du als freiberufler nur einen Auftragsgeber (Chef) hast, hast Du ein Problem, ob das nicht eine Scheinselbstänigkeit ist. Als freischaffend Tätiger bist Du so selbständig, wie andere Unternhmer, also mußt Du das Ende Deiner Selbständigkeit selbst melden.

Sonst ist dann was? 

0

Wenn Du bei einer Firma tätig bist, bist Du nicht Freiberufler, Du Held.

Ein Freiberufler "tut" dem Finanzamt selbst Bescheid sagen...

Was möchtest Du wissen?