Wie läuft eine Scheidung ab, wer trägt die kosten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du beantragst die Scheidung, nach Ablauf des Trennungsjahres. Getrennt von Tisch und Bett.

Wenn der Unterhalt und die Aufteilung des Hab und Gutes vorher geklärt ist benötigt ihr nicht einmal einen Anwalt. Die Kosten liegen dann bei 800€, die ihr euch teilen könnt.

Mit Anwalt wird alles um den Faktor X teurer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anonymbeauty1
17.05.2016, 23:02

Was meinst du mit unterhalt (kinder) ? 

0

Einer muss bei Gericht die Scheidung über einen Anwalt einreichen. Und die Kosten gehen bei gütlicher Einigung und einem Anwalt 50:50. Wenn es nicht gütlich zu machen ist müssen 2 Anwälte her und jeder zahlt seinen Eigenen. Wenn dann noch das Ehe Vermögen per Gericht geteilt werden muss, wird es richtig teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Dich Scheiden lassen willst musst Du Dir einen Anwalt nehmen der erledigt das nötige für Dich. Den Anwalt musst Du bezahlen, alles andere wie Gütertrennung, Zugewinn (Streitsumme) wird geteilt, sei denn ihr habt in einem Ehevertrag eine Gütertrennung vereinbart, dann gehört das was vereinbart wurde Dir. Die Kosten tragt ihr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von habakuk63
18.05.2016, 08:49

Für eine Scheidung gibt es KEINE Anwaltspflicht!

0

Hallo, 

welche Kosten entstehen? 

Die Scheidungskosten gliedern sich in Gerichtskosten, die an das Gericht zu zahlen sind, und Rechtsanwaltsgebühren auf. Die Höhe der Kosten bestimmt sich nach dem sogenannten Gegenstandswert. Dazu wird in der Regel das dreifache monatliche Nettoeinkommen beider Ehegatten zugrunde gelegt. Hinzu kommt noch ein Betrag für den Versorgungsausgleich. Anhand dieses Wertes bestimmen sich die Gerichtskosten und Rechtsanwaltsgebühren anhand der jeweiligen Gebührentabellen.

Wer trägt die Kosten?

Nun, der Scheidungsantrag kann nur von einem Rechtsanwalt eingereicht werden. Derjenige, der diesen Rechtsanwalt beauftragt, muss diesen auch bezahlen. 

In Scheidungsverfahren besteht jedoch die Möglichkeit, wenn sich die Parteien über die wesentlichen Punkte einig sind, dass der andere Ehegatte dem Scheidungsantrag zustimmt. Dann ist ein zweiter Rechtsanwalt nicht nötig. In einem solchen Fall können sich die Ehegatten die Kosten für den Anwalt teilen.

Wie läuft eine Scheidung ab? Dieses Video erklärt es, wie ich finde, wirklich super und einfach.

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google einfach "Scheidung" - da bekommst Du massenhaft Fachinformationen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?