Wie läuft eine Hochzeit ab (Organistation, Tradition)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Muss man eine Verlobung anmelden?

Nein, wo denn? ;) Eine Verlobung hat keinen rechtlichen Hintergrund, es ist nur ein Versprechen, dass man sich gegenseitig gibt.

Wie lange muss man verlobt sein, bis man heiraten darf oder könnte man,
sobald man einen Termin beim Standesamt hat, theoretisch auch einen Tag
später heiraten?

Einfach nen Termin machen und dann gehts los :)

Was muss alles organisiert werden (wir wollen nur standesamtlich heiraten im kleinen Rahmen, max. 30 Personen)?

Das ist ganz ganz verschieden, je nachdem wie ihr das Fest haben wollt :) Da gibts auch im Netz verschiedene Checklisten. Hier zB.: http://www.hochzeitsvorbereitung.com/#hochzeitsplanung

Was für Traditionen gibt es, die man bei so einer Hochzeit alles durchführt (Polterabend, ...)?

Auch da gibts keine Regel. Es gibt sooo viele Traditionen, das hängt auch immer bisschen mit eurem Wohnort, der Kultur,... zusammen. Frag dazu doch mal deine Eltern, deine Freunde,... Was es da bei euch so gibt.

Ach, und bevor ich es vergesse:

Herzlichen Glückwunsch! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von carokuaaa
11.03.2016, 13:46

Danke! :)

wir wohnen in Oberbayern, dann such ich da mal nach Traditionen :) denn die ein oder andere Tradition soll schon mit dabei sein ;)

2

Ihr geht mit euren Persos und Kopie vom Geburtsregister (oft im Stammbuch) zum Standesamt. Dort macht ihr den Termin für die Trauung aus. Kostet bei uns zumindest mit Stammbuch und weil es samstags ist 280€. Beim der Standesamtlichen Trauung haben wir nur den engsten Familienkreis von 10 Leuten eingeladen. Danach geht es in ein Restaurant, wo wir dann Feiern und essen. Was du alles organisieren musst, ist davon abhängig, wie ihr heiraten wollt. Ringe, ja oder nein? Hochzeitskleid, ja oder nein? Kirchliche Trauung oder nur Standesamtlich? Welche Leute einladen? Wo danach feiern? Einladungskarten, Termine für Probeschminken und Probefrisur sowie richtige Termine machen, Gastgeschenke vorbereiten, Hochzeitstorte kaufen, Brautstrauß, Brautauto, Junggesellenabschied?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
11.03.2016, 13:53

Ach so, noch was: Ab Anmeldung beim Standesamt habt ihr bis zu 6 Monate Zeit zu heiraten. Ihr musst also dann nicht gleich den Termin auf 3 Wochen später legen oder so

0
Kommentar von Herb3472
11.03.2016, 14:23

Ergänzung: Fotografen nicht vergessen (Fototermin im Studio, Fotos bei der Trauung und bei der Feier).

Evtl. Live-Musik zur Trauung und zur Feier, Tipp: an den Musik-Unis gibts oft preisgünstige Hobby-Bands

1
Kommentar von AppleTea
11.03.2016, 15:39

ja richtig :) fotos übernimmt bei euch jemand von der verwandtschaft. Fotografen sind oft leider sehr teuer und garantieren auch nicht unbedingt schöne Fotos

0
Kommentar von carokuaaa
11.03.2016, 18:21

danke! zur Trauung wollten wir auch nur die wichtigsten Personen, sprich Eltern/Geschwister und Trauzeugen einladen. Hochzeitskleid, Ringe und Brautstrau auf jeden Fall! Wir wollen auf nur standesamtlich heiraten, ich bin nicht getauft (er katholisch), weiß daher nicht, ob kirchlich überhaupt ginge. Frisur und schminken mache ich selbst, ich hab zwar keine Ausbildung dazu, schminke und frisiere aber öfters bei Theaterstücken/Musicals (wo ich auch selbst mitspiele). Wir wollen eine Feier danach machen, da dürfen dann mehr kommen, wo, ist aber noch offen. Fotografin habe ich im Freundeskreis, Musik-Band genauso ;) nur was ist ein Geburtsregister? das ist keine Geburtsurkunde, oder?

1

Herzlichen Glückwunsch :)

Ihr könnt einfach einen Termin beim Standesamt machen, an dem ihr Heiraten wollt.
Ansonsten sind die Traditionen meist regional... Eine Hochzeit im Emsland beinhaltet Dinge, die jemand aus dem Oberammergau gar nicht kennt und genau anders herum. Frag doch Freunde/Familie, wie sie es bei ihrer Hochzeit gemacht haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zeit der Verlobung galt früher in der Gesellschaft einerseits als Zeichen eines Eheversprechens. Der Wunsch, heiraten zu wollen, wurde damit der Öffentlichkeit bekannt gegeben. Andererseits galt die Verlobung als eine Zeit, um die Bereitschaft des Paares für eine Ehe zu festigen. Heute ist eine Verlobung aber nicht mehr zwangsnotwendig, um später zu heiraten. Theoretisch könnt Ihr Euch auch ohne Verlobung und ohne Einhaltung persönlicher Fristen auf dem Standesamt einen Termin für eine Trauung holen. Lediglich die Trauzeugen (und die Eheringe) solltet Ihr schon mitbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss eine Verlobung nirgends anmelden und kann so lange wie man will verlobt sein. Da gibt es keine Regelung und kein Gesetz.

Das Aufgebot muss heutzutage auch nicht mehr aufgegeben werden, so das ihr jeden Tag heiraten könnt. Sofern das Standesamt einen  Termin für euch frei hat.

Was es für Traditionen gibt, könnt ihr bei euren Eltern oder Verwandten nachfragen, Da gibt es von Land zu Land , Gegend zu Gegend andere.

Man muss sich aber auch an keine Tradition halten, wenn man nicht will.

Hier mal eine Seite

http://www.hochzeit.com/planung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?