Wie läuft eine endotherme Kernfusionsreaktion ab?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du hast bei der Kernfusion eine Startenergie, die du erstmal reinstecken musst, um eine exotherme Reaktion auszulösen. Bis die nicht überwunden ist, ist der Prozess logischerweise endotherm. Der Unterschied zwischen Kernspaltung und kernfusion liegt u.a. in der vorher reinzusteckenden Energie, bei der Kernspaltung steckst du etwa 1 MeV rein und kriegst eine Energiedifferenz von ca. 3 MeV raus, bei der Kernfusion hast du eine Energieausbeute von ca. 15 MeV, aber auch eine höhere Startenergie, die aber bisher offenbar noch nicht so genau bekannt ist.

Ein exothermes Fusionsplasma ist z.B. die Sonne. Endotherm würde bedeuten, dass die Kernfusion, sobald du aufhörst Energie reinzustecken, erliegen würde. Also nicht was man will... guckt mal nach Uni Greifswald, die haben letztens angeblich ein sich kurzzeitig selbst erhaltendes Fusionsplasma erzeugt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariaMitchell
17.03.2016, 21:12

Hab mal kurz noch was dazu gemalt, wie man sich das vorstellen kann bei Fusion und Spaltung. Alles wird letztlich zu einem Bleiisotop, egal wo man anfängt...

http://up.picr.de/24902561sy.png

0

Was möchtest Du wissen?