Wie läuft eine Einweisung in eine Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie ab?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

du scheinst doch recht vernünftig und einsichtig zu sein.

Warum willst Du dir selbst den ganzen Streß mit den Zwangsmaßnahmen antun?

DIR soll geholfen werden-und kein Mensch ist DEIN Feind!

Erspar dir selbst ein paar traumatische Ereignisse und geh mit,damit du die Hilfe bekommst,die  Du brauchst und verdienst.

Ein wenig mehr Vertrauen fänd ich hier absolut vonnöten-zumal eine Therapie nur dann erfolgreich sein kann,wenn BEIDE seiten miteinander anstatt gegeneinander arbeiten!

Viel Glück und Alles erdenklich Gute-du kannst das packen,davon bin ich überzeugt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich halte nicht viel von Psychiatern. Aber das ist meine persönliche Einstellung. (Ich halte nicht viel davon, Probleme mit Medikamenten zu unterdrücken. Lieber sollte man die Ursachen der Probleme ausfindig machen und diese dann angehen! Das hat nachweislich die größere und längerfristigere Wirkung!)

So oder so würde ich dir trotzdem eine Psychotherapie ans Herz legen. Von mir aus auch begleitet durch die Psychiatrie - Doch die Hauptarbeit sollte von Psychotherapeuten erledigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dkjbfdkjbfkjeu
09.05.2016, 22:52

Hä, das ist nicht böse gemeint, aber hast du überhaupt auf die richtige Frage geantwortet? Du verfehlst total das Thema und mit Medikamenten wurde ich noch nie behandelt.

0
Kommentar von ActionCreeper
09.05.2016, 22:55

Naja, er sagt du solltest nicht in die Psychiatrie gehen sondern eher um einen Weg bitten bei dem mehr mit Psychotherapeuten gearbeitet wird :)

1

Es ist ein Kennzeichen von psychiatrischen Erkrankungen, daß man nicht einsichtig ist. Dann hilft eben nur Gewalt. Sie werden die Tür öffnen und wenn Du Dich wehrst, kommt die Zwangsjacke. Mach die Tür auf undd geh mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?