Wie läuft ein Vorstellungsgespräch für eine Ausbildung ab?

3 Antworten

Meistens wird ein klein wenig geplaudert "Haben sie gut hergefunden" usw. Dabei geht es erst einmal darum ein bisschen Spannungen abzubauen. Dann wird man dir voraussichtlich die Firma und die Stelle beschreiben, welche Aufgaben usw. Für diese Phase solltest du dir im Voraus die Firma gründlich ansehen.

Was tun die? Wie groß sind die? Welche Besonderheiten gibt es? Haben die eine Website? Überlege dir ein paar Dinge die du Fragen willst. "Restaurieren Sie auch Torbögen" oder was auch immer, denn damit zeigst du, das du an der Firma selbst interessiert bist und nicht nur am Geldverdienen.

Dann wird man dich auffordern von dir selbst zu erzählen, deinen Lebenslauf zu skizzieren (vermutlich in deinem Fall hauptsächlich die Schulbildung. Hier kannst du mit evtl. vorhandenen Praktika in dem Bereich natürlich punkten. Kenne deinen Lebenslauf! Es ist peinlich wenn du deine eigenen Daten nachgucken musst wenn man dich etwas dazu fragt. Man wird dich nach deinen Stärken, deine Schwächen (sehr beliebte Fragen bei Personalchefs) deinen Erwartungen an die Ausbildung fragen. Und devinitiv auch warum du Maurer werden willst! Sei dabei ehrlich, aber achte auch darauf, das es ein bisschen zur Stelle passt. Wenn deine Stärke der Umgang mit Tieren ist, passt das nicht so wirklich. :-) Wenn du jedoch Frühaufsteher bist, dann ist das eine passende Eigenschaft.

Selbstbewusstes Auftreten ist wichtig, wenn du dich als Mädel in einem männerdominierten Berufsfeld bewirbst, weil du dich auch im Job später unter deinen Kollegen behaupten musst.

Behalte im Hinterkopf, das die schon mal grundlegend an dir Interessiert sind, sonst hätte man dich gar nicht erst eingeladen.

Gehaltsverhandlungen wird es da vermutlich nicht geben, da Ausbildungsvergütungen ja meistens festgelegt sind, also hast du damit keinen Stress.

Zur Kleidung noch. Nicht zu overdressed. Du bewirbst dich für die Ausbildung im Handwerk, da braucht es keinen Anzug/Blazer,  aber definitiv ordentliche Erscheinung. Hose/saubere Jeans, Bluse, keine Turnschuhe, keine T-Shirts, wer im Jogginganzug auftaucht hat schon beim durch die Tür treten verloren. Nicht zu viel Makeup, Piercings raus, wenn überhaupt dann nur dezenter Schmuck. Also so wie du dich auch der zukünftigen Schiegermutter vorstellen würdest, sollte passen. :-)

Klar hast du Chancen als Frau. Viele Unternehmen setzen sich gerade dafür ein, bei Berufen, die eher Männer ausüben, Frauen einzustellen.
Ich denke mal, es kommen so fragen wie warum du Maurerin werden möchtest, wie gut du das Unternehmen kennst, zu dem du möchtest und was deine Stärken/Schwächen sind. Das ist eigentlich bei fast allen Vorstellungsgesprächen ähnlich.
Viel Glück, dass du genommen wirst. :)

Was möchtest Du wissen?