Wie läuft ein Umzug bei Grundsicherung ab?

2 Antworten

Ich schwadroniere mal. Die Leute können doch den Antrag auf Grundsicherung in Bayern stellen. Wenn das genehmigt ist, könnten sie dem betreffenden Amt kundtun, den Wohnsitz nach NRW zu verlgen. Dazu bräuchten sie von Di einen Mietvertrag - ohne Unterschrift - , den sie dann am künftigen Wohnort einreichen. Den Wohnort kann jeder frei wählen.

Das ist mein Vorschlag, ob er so duchführbar ist, weiss ich leider nicht.

Die Leute bekommen in Bayern bereits Grundsicherung. Soweit ich weiß muß man den Antrag aber am Wohnort stellen. Mir scheint, man kann die Grundsicherung nicht einfach "mitnehmen". Das ist ja das Problem. Ich möchte als Vermieterin keinen Vertrag unterschreiben, wenn derjenige der zahlt, nämlich das Amt nicht zugestimmt hat, andererseits bekommen sie die Zusage erst, wenn sie hier bereits wohnen.

0

Die Leute sind wohl Renter ?

Die bekommen auf jedenfall ihre Grundsicherung weiter u es ist nicht wie bei H4 dass man erst den Umzug bewilligen lassen muss.

Sie können sich ja ohne wohnung nicht ummelden. Also brauchen sie den Vertrag um sich beim Sozialamt zu melden u dort die weiterführung zu beantragen.

Manche Vermieter nehmen sich auch das Recht u rufen vorherige Vermieter an um zu klären ob alles geklappt hatte mit Miete und so.

Ihre Rente müssen sie auch rechtzeitig ummelden dass die Zahlung reibungslos voran läuft.

Küchenabfluss läuft nicht ab?

Hallo zusammen. Ich bin in eine neue Wohnung eingezogen und habe vor kurzen meine Spüle angeschlossen....alles neu. Aber irgendwie läuft die nicht richtig ab. Es scheint einen Rückstau zu geben. Der erste Schwung läuft gut ab (aber nicht lange) und danach passiert fast nichts. Woran kann das denn liegen? Alles funktioniert autark voneinander, nur zusammen geht nichts?! Gruß

...zur Frage

Möbel mieten

Hallo, ich habe eine neue Wohnung und keine Möbel, beziehe Grundsicherung und habe auch kein Geld für Neuanschaffungen. Nun hat eine Bekannte eine Wohnung aufzulösen und will mir die Möbel dieser Wohnung vermieten, damit diese nicht in mein Eigentum übergehen. Leider finde ich keinen passenden Vertragstext im Internet. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Darf ein Makler doppelt Provision verlangen, also von Vermieter und Mieter?

Ich habe eine Wohnung gemietet. Diese habe ich bei ebay entdeckt. Sie wurde von einem makler dort inseriert. Jetzt verlangt der makler von meiner Vermieterin Provision was auch richtig ist sie hat ja den Auftrag gegeben die Wohnung wieder zu vermieten. Aber der makler will zusätzlich auch noch Provision von mir. Ist das rechtens ?

...zur Frage

Mutter arm mit Schulden verstorben

Meine Mama ist gestorben, sie hat Grundsicherung bekommen und echt arm gelebt. Nun musste ich feststellen das sie ein überzogenes Konto hat und mit 70 noch ohne Sicherheit eine Kreditkarte bekommen hat die ebenfalls belastet ist. Bitte fragt mich nicht wie eine Bank soetwas tun kann. Auf alle Fälle habe ich gelesen das ab 65 diese Versicherung für Todesfall und Arbeitslosigkeit nicht mehr greift. Sie hat nur verbrauchte Möbel einen 5 Jahre alten TV und eine ebensoalte Waschmaschine. Sie hat eine Sterbeversicherung abgeschlossen um die Bestattungskosten zu decken. Mehr nicht. es gibt kein Testament und ich bin automatisch der Erbin ihrer Schulden. Muss da ein Erbe ablehnen? Wie geht das? Darf ich die Wohnung auflösen? Oder habe ich damit das erbe angenommen? Ich meine sie hat nur uralte verbrauchte Möbel. Und die Miete läuft weiter.

...zur Frage

Wo kann ich privat einsehen, ob jemand Privatinsolvenz angemeldet hat?

Ich möchte eine Wohnung vermieten und bin mir bezüglich des Mietinteressenten nicht sicher, ob da eine 'Eidesstattliche Erklärung' oder Privatinsolvenz vorliegt.

...zur Frage

EU-Rente, Grundsicherung, Unterstützung?

Hallo zusammen, Ich habe heute meinen Rentenbescheid zur EU Rente per Post zugesannt bekommen und habe ein paar Fragen an die Experten hier im Forum, deren Hilfe ich natürlich sehr zu schätzen weis und auch sehr dankbar dafür bin.

Zu meiner Situation ... - volle EU-Rente (unbefristet) abzüglich Krankenversicherung u. Pflegeversicherung: 570,-€ - Besitz: 2-Familien-Haus, eine Wohnung selbst bewohnt, andere Wohnung vermietet, Einkünfte: 700,-€ - Kredite und Leihgaben von Freunden u. Verwanten: ca.30000,-€ - Bargeld: minus 2000,-€ aktuell - keine Spaareinlagen oder Aktien o.ä. - natürlich jede menge Ausgaben wie Versicherungen etc. p.s.: falls wichtig ... komme aus Bayern.

-darf ich mir etwas dazu verdienen so wie es mir halt möglich ist und wenn ja,

wieviel?

Natürlich habe ich auch noch weitere Ausgaben für Reperaturen am Haus und das kann natürlich ganz schön teuer werden wenn mal was kaputt geht. Zusätzlich natürlich Kosten für: Auto,Steuern,Nebenkosten,Essen/Trinken usw. Kennt denke ich jeder was man halt so braucht zum überleben. Ausserdem bin ich Raucher (mein einziger Luxus) der natürlich was kostet.

Zu meinem Rentenbescheid kahm auch der Antrag auf Grundsicherung. Meine Fragen sind folgende: - habe ich überhaupt eine Chance Grundsicherung zu beziehen, da ich ja vermietet habe. -was muss ich bei diesem Antrag beachten um nichts verkehrt zu machen. -für was zahlt das amt, ich meine wenn z.B. Schäden entstehen, wie Rohrbrüche, marode Heizung (ausfall) etc. -welche Tips und vieleicht Tricks (ohne zu bescheißen) könnt ihr mir geben um natürlich möglichst viel unterstützung zu bekommen.

Den Antrag auf den Schwehrbehindertenausweis habe ich bereits gestellt und er dürfte laut Info aus dem Internet auch genemigt werden. Der Grad der Behinderung beliefe sich auf min.50-100% ... (Schizophrenie, Angst, Depression, etc.) Somit spar ich mir schon mal die Rundfunkgebühren. -wisst ihr welche sonstigen Vorzüge ich noch bekommen kann da ich natürlich aufgrund meiner Krankheit erhebliche Nachteile gegenüber anderen habe. -welche Möglichkeiten kennt ihr noch damit ich so gut wie möglich über die runden kommen kann. hatte z.B. seit10Jahren keinen Urlaub mehr und meine Krankheit verlangt mir wirklich alles ab und Erhohlung wäre natürlich auch mal wieder schön. -kennt ihr sonst noch Stellen an die ich mich wenden kann?

Eine Weitere Fage ist dass mir die Rente ein paar Jahre zurückwirkend bewilligt wurde und zwar ca.2Jahre also seit dem ich es aufgeben musste zu arbeiten. der Betrag der anlief beleuft sich auf ca. 9000,-€ ... - bekomme ich den Betrag ausbezahlt oder wird er mit dem Kranken bzw. auch Arbeitslosengeld verrechnet. ... bin noch nicht dazu gekommen bei der DRV anzurufen ... sry ;)

Vielen Dank schon mal für eure Antworten. Ihr seit die besten ;)

LG, Schizonaut

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?